C: Wolfgang Kumm /dpa picturedesk

16.08.2021

Altmaier: Ermäßigter Mehrwertsteuersatz für Friseure vorstellbar

Noch sechs Wochen bis zur Bundestagswahl, jetzt kommen Zuckerl…. Good News, die Botschaft ist angekommen, die Mehrwertsteuerbelastung auf die Friseurdienstleistung soll sinken.

Im t-online Interview betont Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, dass der ermäßigte Mehrwertsteuersatz für die Gastronomie beibehalten wird und kann sich ebenso eine Ausweitung auf andere Branchen vorstellen, wie etwa Friseure.

Noch sechs Wochen bis zur Bundestagswahl, die Politiker holen alle Zuckerl hervor, die sie schmackhaft wissen.

Bundeswirtschaftsminister fokusiert auf die angeschlagenen Unternehmen und stellt einige Unterstützungen und steuerliche Vorteile in Aussicht. Konkret wird er im Sonntags-Interview auf t-online.de „Für die Gastronomie haben wir zum Beispiel bereits den ermäßigten Mehrwertsteuersatz auf Speisen und Getränke eingeführt und werden ihn beibehalten. Ähnliches könnte ich mir auch in anderen Bereichen vorstellen… Ich denke dabei zum Beispiel vor allem an Unternehmen im Messegeschäft, Veranstalter, an Betreiber von Diskotheken, aber auch an Frisöre …. Die Diskussion über die richtigen Maßnahmen wird in den nächsten Monaten Fahrt aufnehmen, denn klar ist: Mit dem Ende der Pandemie ist die Not vieler Betroffener noch nicht vorbei,“ so Peter Altmaier im Gespräch

Die Botschaft ist ganz oben angekommen, ob sie nach dem Wahlkampf noch Thema ist wird sich erst zeigen müssen.