Credit: Martin Steiger

25.03.2020

Sascha Haseloff: DIE Chance für Online-Education …

Jede Krise hat auch etwas Positives. Ohne Digitaliserung, Internet und Telekommunikation wären wir derzeit allerdings ziemlich aufgeschmissen. Unsere digitalen Fenster in die große weite Welt connecten und bereichern uns. Unserer persönlichen Entwicklung scheinen kaum Grenzen gesetzt. Entfalten wir uns! Einen Baustein hat Sascha Haseloff.

Die Corona-Krise ist eine Herausforderung. Was sind die positiven Seiten?
Sascha Haseloff:
Für mich ist sie DIE Chance für Online-Education. Die Leute lernen jetzt das Internet mehr für sich zu nutzen und auch auf persönliche Weiterbildung zu setzen. Und sie erkennen hoffentlich den Zeitgewinn als Mehrwert für sich und ihre Mitarbeiter. Denn Online Education erhöht die Nachhaltigkeit analoger Seminare und die Möglichkeit schnell und flexibel Inhalte einzuholen. Die Kombination aus analog und digital wird bald das Ideal sein.
Persönlich genieße ich es im Moment mal zu Hause bei meiner Familie zu sein und mit den Kiddies richtig viel Zeit verbringen zu können. 

Du bist in erster Linie für die icono acadamy verantwortlich. Wie schaut es da aus?
SH: Es kündigte sich bereits vor einem Monat an, dass die Leute erst einmal nicht mehr zu Schulungen kommen werden und Seminare abgesagt haben. Also haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir jetzt das Thema Online Education wirklich vorantreiben können. Wir denken hier beispielsweise auch an eine „Artists Community“, um Friseuren a la long möglichst viele verschiedene Online Seminare anbieten zu können. Im ersten Schritt werden wir ab sofort unseren bestehenden icono online education content sukzessive KOSTENFREI zur Verfügung stellen. ►icono online Program

Was kommt danach?
SH: Wir werden ab jetzt in regelmäßigen Abständen, ein oder zweimal die Woche, Live-Webinare für alle Interessierten auf unserer icono Facebook Seite machen. Hands on Techniken per Chat, Step by Step. Die Webinare werden mit begrenzter Teilnehmerzahl stattfinden, so dass jeder die Möglichkeit hat, auch mit uns zu kommunizieren.

Webinare - wie denkt ihr hier über die Kostenfrage?
SH: Für uns geht es im Moment nicht darum, damit Geld zu verdienen. Wir möchten Friseuren jetzt, wo sie eventuell etwas Zeit haben, die Möglichkeit geben, sich einmal mit dem Thema Online Education auseinander zu setzen und es auszuprobieren.
Natürlich wird E-Learning zukünftig ein wichtiger Teil der Weiterbildung für uns alle sein und letztlich auch etwas kosten müssen.

Viele Kollegen tun es: Sie bieten im Moment ihren Kunden Hilfestellungen via Videotelefonie oder in kleinen Videos. Ihr auch?
SH: Sicher! Um Tipps zu Pflege und Styling zu geben, wie man jetzt im Moment mit den Haaren richtig umgehen könnte. Z.B. mit einem Glätteisen, um herausgewachsene Spitzen gesünder aussehen zu lassen. Aber nicht, um unseren Kunden zu erklären, wie sie selbstständig ein Farbservice machen können und ihnen eventuell noch die Farbprodukte nach Hause zu schicken. Das halten wir nicht für den richtigen Weg. Diese Kompetenz sollten wir Friseure bei uns belassen! 

Könnte diese Krise auch das Mitarbeiter-Problem lösen, weil mancher jetzt nach Veränderung strebt oder streben muss?
SH:
Dass die Krise den Fachkräftemangel an sich wegmachen wird, glaube ich nicht. Aber es wird viele treffen, die nicht mehr mit derselben Mitarbeiteranzahl arbeiten können. Mitarbeiterwechsel wird stattfinden. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Wichtigkeit des Friseurs in den Köpfen der Kunden wieder an Wertigkeit gewinnt. Das hängt aber auch damit zusammen, was wir Friseure aus der Situation machen.

Sascha Haseloff ist:

  • Geschäftsführer/Creative Director icono academy berlin
  • Initiator icono online academy
  • Goldwell Top Akteur und Member im Goldwell Global Artistic Team