Credit: AdobeStock | gpointstudio

03.09.2019

Keine Termine ohne Anzahlung - Kundenerziehung!

Verpflichtende Anzahlungen für den Termin: Bei "Ginger|Lemon Hairspace" gibt es klare Regeln für die Kunden.

Im Februar 2019 eröffneten Lizzy Lemon und Danny van Tuijl den Trendsalon "Ginger|Lemon Hairspace" im 6. Wiener Bezirk, der vor allem durch seine schrillen Haarfarbkombinationen auf sich aufmerksam macht.

Erstberatungstermin und Anzahlungen sind Pflicht

Vor jedem Termin muss eine Anzahlung geleistet werden - bei Farbterminen ist das ein Pauschalpreis. "Viele Termine dauern mit Blondierung und Farbe 4 Stunden. Das können wir nicht einfach freihalten. Die Anzahlung sichert, dass die Kundin wirklich kommt", erklärt Lizzy Lemon.

Kunden-Erziehung

Mutig, dabei ist das in Großbritannien längst Usus. Salons in London lassen da nichts durchgehen, zu wertvoll ist die Zeit der StylistInnen. "Wenn Kunden kurzfristig absagen oder nicht erscheinen, hätten wir ein Loch von mehreren Stunden, das wir so schnell nicht füllen können. Die Kundin versteht das auch, wenn wir ihr den Sinn der Anzahlung erklären", meint Lizzy Lemon.

Die Wertschätzung der Dienstleistung, der Respekt der wertvollen Zeit der Stylisten und unternehmerisches Denken bilden den Rahmen für die Maßnahmen für den langfristigen Erfolg vom Salon:

  1. Erstberatungstermin bei Farbveränderung ist Pflicht
    Nur so kann Kunde professionell beraten und der Zeitbedarf für die Behandlung seriös festgelegt werden.
     
  2. Anzahlung sichern
    Garantiert das Erscheinen des Kunden und verhindert kurzfristige Terminabsage
     
  3. Kunden sperren
    Konsequent, denn wer einmal unzuverlässig ist, ist das sicher wieder.


In jedem Fall bedeutet das, auf Augenhöhe mit dem Kunden zu kommunizieren und das weiß auch der Kunde zu schätzen.