Anzeige
Credit: Martin Steiger

15.11.2013

10 Ideen, um mit Ihren Mitarbeitern gemeinsame Sache zu machen

Seien wir mal ehrlich: Chef/in zu sein ist eine täglich neue Herausforderung und des Öfteren möchte man aufgrund der Ansprüche einzelner Mitarbeiter (vor allem jener, bei welchen man jeglichen gesunden Menschenverstand vermisst) am liebsten aus der Haut fahren. Nun natürlich ist das keine Lösung,… aber was ist die richtige Lösung?

Führungsverantwortung vergleiche ich häufig mit der elterlichen Erziehungsarbeit. Auch hier muss das richtige Maß an Anleitung, Autorität und Freiheit gefunden werden (je nach Kind auch noch unterschiedlich). Das dies nicht immer einfach ist, beweist der Boom der TV Serie ‚Super Nanny’. Nur wo gibt es die ‚Mitarbeiter Nanny’?

Nachfolgend finden Sie einige Ideen, die sich in der Praxis bewährt haben, denn schließlich ist das Mitarbeiter Engagement ein zentraler Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens.

Haben Sie ein Mitarbeiterprofil? So wie wir unserer Persönlichkeit entsprechend unsere Kleider aussuchen, sollten Sie der Persönlichkeit des Salons entsprechend Ihre Mitarbeiter aussuchen. Am besten ist es schriftlich ein Profil zu erstellen: Wie sollte der Mitarbeiter auftreten (Kleidung, Haare, Gesamterscheinungsbild)? Wem vertraut sich Ihre Kundschaft am liebsten an? Auch wichtig: wie passt er / sie ins Team?

Mindestens einmal im Quartal sollten Sie mit jedem ihrer Mitarbeiter ein fest geplantes Mitarbeitergespräch führen, in welchem Sie ihm Feedback zu seiner Entwicklung geben. Wichtig: Dies ist nicht mit dem „Zwischen Tür und Angel - Gespräch“ abgetan. Machen Sie sich Notizen und zeigen Sie, dass Sie sich Gedanken gemacht haben.

Bei BUNDYBUNDY haben Mitarbeiter einen extrem hohen Stellenwert: „Wer Arbeitszeit zahlt, wird Anwesenheit ernten!“ so Hans Bundy. Ein Credo an die Mitarbeitermotivation.

Natürlich gibt es viele Arten der Motivation: wie z.B. Umsatzbeteiligung und Mitarbeiterwettbewerbe, um nur einige zu nennen. Aber was ist mit Karriereplanung und Weiterbildung?
Studien belegen, dass folgende Faktoren den größten Einfluss auf das Mitarbeiter Engagement haben:

1. Berufliche Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
2. Anerkennung
3. Führung und Zusammenarbeit

Nehmen Sie sich einmal pro Jahr Zeit, um über die Karriereplanung im Einzelnen zu sprechen. Das gibt ihren Mitarbeitern Aussicht auf einen nächsten Schritt für den es sich lohnt noch mehr zu leisten. Natürlich kann nicht jeder Chef werden, doch im Rahmen der Aufgabenverteilung bietet sich viel Raum für individuelle Entwicklung. Übertragen Sie die Verantwortung für wichtige Bereiche (z.B. für Auszubildende) an besonders engagierte Mitarbeiter, natürlich gekoppelt mit entsprechender Entlohnung und idealerweise unterstützt durch spezifische Seminare.

Anerkennung! Loben Sie, wo angebracht! Und „Lassen Sie Ihre Mitarbeiter teilhaben am Erfolg – Erfolg ist Teamsache“ so Hans Bundy.

Trendsicherheit: Machen Sie ihre Mitarbeiter trendsicher durch regelmäßige interne Schulungen und den Besuch von Seminaren. Bei ‚Art & Fashion Team’ in Graz ist ein Abend pro Woche der Aus-und Weiterbildung gewidmet. Harald Gärtner rät: „Ständiges Intensivieren der Fach- und Modekenntnisse, das nimmt auch die Kundin wahr.“ Eine Kundenzufriedenheitsanalyse im Salon hat ergeben, dass 90% der Kundinnen neben der hohen fachlichen Kompetenz vor allem das gut geschulte Personal und deren Trendbewusstsein schätzen und sich damit in sicheren Händen wissen. Das spricht sich herum und bringt Ihnen neben Neukunden auch eine gehörige Portion Mehrumsatz.

Private Teamevents schweißen zusammen. Ob es der gemeinsame Trip zu einer Friseur-Veranstaltung ist oder ein Vergnügungswochenende fern ab vom obligatorischen Weihnachtsessen. Reservieren Sie in Ihrem Jahresbudget einen Fixbetrag und besprechen Sie rechtzeitig im Team einen Termin.

Das Team wird maßgeblich beeinflusst durch das Betriebsklima. Hierzu Georg Bundy: „Die harmonische Beziehung zwischen Menschen ist ein wesentlicher Teil der Atmosphäre, die in den Salons BUNDYBUNDY herrscht. Die Qualität des Umgangs miteinander bestimmt die Qualität der Leistung“.

Treffen Sie sich zu vierteljährlichen Team-Meetings, in welchen aktuelle Themen und das Betriebsklima diskutiert werden. Bei Spannungen und Kommunikationsproblemen ist es hilfreich, wenn ein externer Fachmann moderiert – eine Investition, die sich langfristig ganz sicher auszahlt.

In diesem Sinne…inspiriertes Nachdenken!