Anzeige
Credit: Privat | Jürgen Tröndle

20.11.2018

Frédéric Fekkai ist wieder da!

Der Friseur, der Millionen verdiente, schneidet nach 10 Jahren wieder Haare. In der Früh, ab 9 Uhr. Warum? Lesen Sie das Interview brandnew aus New York!


Frédéric Fekkai, der bis Dato erfolgreichste Friseur der Welt im Luxussegment, verkaufte seine 6 Salons und die gleichnamige Shampoo-Marke für sagenhafte 400 Millionen Euro an Procter&Gamble, nachdem die sich ein Bietergefecht mit L’Oréal geliefert hatten. Das war 2008.

Er machte damals zusammen mit einer Investmentgesellschaft ganz große Kasse!
P&G konnte die Friseursalons scheinbar auf diesem hohen Niveau nicht halten. Abgeschlagen verkauften sie im Jahre 2015 an LUXE Brands zum Preis von 50 Millionen wieder weiter. Was für ein Preisverfall!

Konnten die denn überhaupt „Friseur“?
Scheinbar nicht, denn seit dieser Woche ist der mittlerweile Endfünfziger gemeinsam mit einem Investpartner wieder Inhaber und CEO der Marke Fekkai. Jürgen Tröndle traf für imSalon den Wiedereinsteiger an seinem ersten Arbeitstag beim Haarschneiden in NYC. Es folgte Small-Talk unter Friseurfreunden.
 

Frédéric Fekkai zwanglos über:

… die Frage, warum er das nach solch einem Finanzerfolg noch macht?
Frédéric Fekkai:
Ich bin nun mal Friseur und liebe es! Nur reich zu sein, ist langweilig.

… Zukunft?
Ich möchte nicht dasselbe Buch zweimal schreiben. Die Zeiten haben sich verändert, ich werde die Salons wieder auf den neuesten Stand bringen. Gerade im Social Media Bereich, da gibt es inzwischen richtige Friseur-Stars!

… Online Handel
Kein Amazon der Welt kann die Erfahrung eines Friseurs verkaufen. Wenn ich das Haar meiner Kunden berühre, die Farbe sehe, dann weiß ich, was zu tun ist. Das spornt mich an.

… Expansion:
New York City ist und bleibt Hauptsitz! Das riesige Flaggschiff wechselt mit seinen 100 Mitarbeitern im Januar vom Kaufhaus Henri Bendel auf die 5th Avenue. Ich möchte nicht die ganze Welt erobern, aber Salons in London und Hongkong sind konkret in Vorbereitung und kommen bald. Andere coole Städte werden folgen.

… Standort Deutschland:
Da ist nichts geplant, da mag ich nicht hin.

… Neue Konzepte:
Popup Salons zu besonderen Anlässen werden sicher ein Thema sein, z.B. in Los Angeles rund um die Oscar Verleihung.
 

Der Namensgeber ist also zurück auf dem Fahrersitz! Wir sind gespannt, was er wieder Großes in unserer Branche bewirken wird. Dem Friseurimage weltweit tut ein Superstar Fekkai bestimmt gut!