Anzeige

22.01.2019

Trendwochenende Zentralverband Inspiration & Style in Salzburg. Tag 2.

Trendwochenende des ZV des deutschen Friseurhandwerks. Und wir dabei. Workshops, Show, ein Eindruck.

Für uns vor Ort: Katja Ottiger

Was macht der Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks in Salzburg?

Eine Plattform für länderübergreifenden Erfahrungsaustausch und einen Trendausblick ins junge Jahr bieten! Zwei Tage lang trafen sich in Mozarts Stadt um die 170 Friseure aus Deutschland und zum kleinen Teil aus Österreich. Zur österreichischen Friseurinnung, besonders Bundesinnungsmeister Wolfgang Eder, pflegt der Zentralverband unter Geschäftsführung von Jörg Müller seit Jahren intensive Beziehungen. Man teilt ähnliche Wirtschaftsstrukturen und Bildungssysteme und steht hinter den gleichen berufspolitischen und handwerksrechtlichen Entscheidungen. Et voilá, es entstand dieses Trend-Wochenende mit Vorträgen, Kollegenaustausch und dem H|Mag Trendausblick Frühjahr/Sommer 2019.

Die Vorträge des ZV Trendwochenendes in Salzburg

Die Riege der Vortragenden an diesem Sonntag führt einer an, der stets für seinen Brancheninput geschätzt wird: Oliver Schmidt. Von seinem Vortrag zum Premiumprinzip kann man nie genug kriegen. Sein Erfahrungsschatz und sein gebündeltes Wissen sind Gold wert. Er ist „einer von uns“, ein Salon Chef und Vortragsredner und Idealkandidat für eine unabhängige Interessenvertretung wie den Zentralverband.

Noah Wild, Geschäftsführer der Wild Beauty AG lenkt den Blick aufs Familienunternehmen als starken Partner mit Nachhaltigkeit, Digitalem und Online-Education.

Und zu einem Trend-Wochenende gehört einer, der diese im Blick hat! Mathias Haas ist Trendbeobachter und weiß, wie der Hase läuft. Mit einfachen Worten erklärt er die Zukunft, die doch gar nicht sooo kompliziert ist. Abgestimmtes Infotainment für die Friseurbranche!  

H|Mag Trendkollektion Frühjahr/Sommer 2019

Die Kollektion begibt sich auf die Spuren der Siebziger. Disco-Bewegung, Hippies, Glam-Rocks und gaaanz viel Blümchen. Die Haare beim Mann werden länger und Tücher im Haar feiern ein Comeback.

Der Zeitgeist erfindet die Mode, Trends entstehen täglich - Social Media sei Dank. Braucht es da eigentlich noch Trendkollektionen? „Ja!“, ist Oliver Schmidt‘s knappe Antwort auf unsere Frage, „…denn es braucht jemanden, der Modeentwicklungen konfektioniert!“ - welch schönes Wort!
Zentralverbands Art Director Antonio Weinitzschke ist also einer, der Trends bündelt, begreifbar und handwerklich umsetzbar macht! Mit einem Team ausgewählter Stylisten wurden diese Looks in Workshop Atmosphäre interaktiv präsentiert. Handy zücken, mitfilmen und mitdiskutieren waren hier erlaubt. Das kam gut an.

Die Stylisten
Damenlooks: Annemarie Graf, Steven Meth, Kai Mögling
Männerlooks: Ansgar Bannert, Susi Hoffmann, Rüdiger Stroh
Make-up: Anja Bassenauer, Sarah Scherer


Trends hin oder her – das sind längst nicht alle Belange an einem Wochenende wie diesem. Denn es geht auch um Kollegenaustausch. Darum, zu erzählen, wo er Schuh drückt und im Gegenüber jemanden zu haben, der versteht. Mit lachendem und weinendem Auge.