Anzeige
Credit: Fotolia #142392226 | Markus Mainka 2018

06.05.2010

Trends im Personal-Recruiting - Mitarbeiter suchen für Friseure

…oder wie man auch bei der Mitarbeitersuche vom Zeitgeist profitieren kann!

Trends sind gerade für unsere Branche ein wesentlicher Motor fürs Geschäft. Trends geben aber nicht nur modische Inspiration, sondern und vor allem zeigen diese gesamt-gesellschaftliche Entwicklungen in allen Bereichen auf, so auch für die Mitarbeitersuche. Branchen Beobachtungen und Erkenntnisse jüngster Personalstudien definieren einige neue Perspektiven für den Personalmarkt.

Trend 1 EMOTION & KREATIVITÄT
Gerade in unserer Branche, die auf Menschen und Kommunikation baut, ist das Fehlen von Emotionen nur allzu brisant:
„Moderner Salon sucht engagierte Vollzeitkraft mit eigenem Kundenstock“ – GÄHN - Das muss besser gehen.
Bewerber gehören aktiv abgeholt und die Ansprache sollte sofort berühren. Trockene Jobanzeigen sind out – Kreative und ansprechende Inserate sind IN. Also formulieren Sie ein paar spannende Texte „Hairgodess zur Belebung meiner StylingLounge gesucht“ und peppen Sie diesen mit einem göttlichen Bild auf!
Demonstrieren Sie warum man bei Ihnen und nur bei Ihnen arbeiten sollte und reden Sie genau darüber.

Trend 2 PERSONAL wie KUNDEN
Ihr Kundenmarketing macht es Ihnen vor: Sie werben um Ihre Kunden. Sie locken mit Vorteilen und dem Besonderen in Ihrem Konzept. Werben Sie genauso um Ihre Bewerber, denn die wollen das gleiche wissen: Was komme ich geboten, wofür steht der Salon, wie werde ich weiterentwickelt, usw. Je besser Ihr Konzept, desto größer Ihre Erfolgsaussichten auf geeignete Kandidaten und motivierte Mitarbeiter.

Trend 3 INTERNET & SOCIAL MEDIA
Nichts ist so zugänglich wie das Medium Internet, mittelfristig kommen Sie nicht umhin sich in diesem Umfeld zu präsentieren. Ihre Homepage, Ihre Anzeigen in Jobportalen: im Internet werden Sie gefunden und man kann sich mit Ihnen auseinandersetzen. Es ist das Zukunftsmedium und wenn Sie nicht dabei sind, dann eben Ihr Konkurrent vor Ort, dem Sie dieses Feld so kampflos überlassen. Social Media Seiten wie ‚Facebook‘, ‚LinkedIn‘, … gewinnen zunehmend an Bedeutung. Bewerber nutzen diese Welten, um sich auszutauschen, auch über Arbeitgeber. Das eröffnet vollkommen neue Möglichkeiten, die Sie nicht unterschätzen, sondern nutzen sollten. Sind Ihre Mitarbeiter auf ‚Facebook‘, dann lassen Sie diese auf Ihrer eigenen ‚Facebook‘-Seite mitreden, nämlich darüber wie viel Spaß es macht bei Ihnen zu arbeiten.

Mitarbeiter sind ebenso wichtig wie Kunden, bleiben Sie hier genauso am Ball, um in Zukunft die Besten für sich zu gewinnen

Lesen Sie auch alles rund um die große Studie "Motivation- und Karriereperspektiven in der Friseurbranche": 1.010 Friseurinnen und Friseure (vom Lehrling bis zum Salonleiter) nahmen teil an der großen Studie „Motivation und Karriereperspektiven in der Friseurbranche“. Durchgeführt wurde die Studie von der Wirtschaftsuniversität Wien im Auftrag von JOKIRA friseurjobbörse.