Bundestagsabgeordneter lädt Friseure zu Gipfel nach Berlin | © picturedesk/action press/Christoph Hardt

26.01.2021

Bundestagsabgeordneter Helge Lindh lädt zum Friseurgipfel nach Berlin

Nie hat die Branche lauter für sich gesprochen - Die Sichtbarkeit kommt nun auch in der Politik an, was Bundestagsabgeordneten Helge Lindh zu einer Videobotschaft und Einladung an die Friseurbranche animierte ...

Der SPD Bundestagsabgeordnete Helge Lindh wurde über die Aktion ►„Friseure machen AUFmerksam“ und dem Einsatz des ►Arnsberger Friseurs Danielé Scafarti für die Situation des Friseurhandwerks sensibilisiert und lädt per Video zum Friseurgipfel.

Die Stimmen der Friseure und Friseurinnen müssen Gehör finden!
 

Seine Botschaft an alle Friseure: "Wir nehmen euch wahr, wir nehmen euch ernst. Ich lade alle Friseurinnen und Friseure herzlich ein zu einem ´Friseurgipfel´, zu einem großen gemeinsamen Gespräch. Wo Probleme mit den #Wirtschaftshilfen bestehen, müssen wir diese lösen!“

Denn es muss über finanzielle Hilfen gesprochen werden, die nicht ankommen oder zu lange dauern, bis sie bewilligt und letztlich ausgezahlt werden, ist der Politiker aus Wuppertal überzeugt. Er möchte von der Basis wissen, wie diese "Konstruktionen" verbessert werden könnten und unter welchen Bedingungen Friseure wieder arbeiten dürften.

Im ersten Schritt lädt er deshalb Wuppertaler Friseure zu einem Friseurgipfel ein - physisch oder digital -, um deren Probleme „schonungslos zu erfahren“.

Und er lädt Danielé Scafarti entweder allein oder in einer Gruppe mit Gleichgesinnten nach Berlin ein - eventuell auch digital -, um mit Fachpolitikern und entsprechenden Ministerien den Austausch zu suchen, aus der Krise heraus zu kommen und das Friseurhandwerk zu retten.

Aufruf zur Teilnahme am Friseurgipfel Berlin
 

Danielé Scafarti nimmt diese Einladung gern an und ist nun deutschlandweit auf der Suche nach FriseurInnen und FriseurunternehmerInnen aller Coloeur, die ihn zu diesem Friseurgipfel begleiten möchten.

Wer sich bewerben möchte, findet alle Informationen auf seinem Instagramaccount @daniele_scafarti.

Wie er sich diesen vorstellt, was er sich davon erwartet und einiges mehr, könnt ihr HIER in unserem Interview nachlesen:
► 800 Euro in Kurzarbeit - auch Mitarbeiter brauchen Gehör!