Credit: Christian Ohde / ChromOrange / Picturedesk.com

08.02.2022

Bayern: 3G beim Friseur kommt

Markus Söder hat gestern Nachmittag Lockerungen in Bayern verkündet. Unter anderem soll die 3G Regel für KundInnen in Friseur-Salons und bei körpernahen Dienstleistungen in Kraft treten. Der Beschluss der Lockerungen hat heute stattgefunden, die Regelungen treten ab morgen in Kraft.

Bayern: Ein Stück Normalität keht nun in die Salons und bei körpernahen Dienstleistern ein. Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder kündigte an, dass Geimpfte, Genesene sowie negativ Getestete wieder Friseur-Dienstleistungen in Anspruch nehmen können. Im Bereich der Körpernahen Dienstleistungen hebte Söder vor allem FriseurInnen sowie die medizinische Fußpflege hervor, "weil das alles Dinge sind, die ... zum täglichen Bedarf gehören".

3G statt 2G und FFP2 Maske

Der Beschluss der Lockerungen hat heute stattgefunden, die Regelungen treten ab morgen in Kraft.

"Der konsequente Einsatz von FFP2-Masken erlaubt die Rücknahme von Beschränkungen", gab Markus Söder in seinem Statement bekannt. Somit erstetzt die 3G Regelung die bis jetzt aufrechte 2G Maßnahme. Schutzmasken müssen aber weiterhin bei einer Behandlung getragen werden. 

Kontaktnachverfolgung

Eine weitere Erleichterung für Salon-UnternehmerInnen ist, dass die Kontaktnachverfolgung wegfällt.

Engel Aloisius wieder in Bayern

„Der Engel Aloisius hat endlich den Weg in die bayerische Staatskanzlei gefunden.“, Landesinnungsmeister Christian Kaiser zeigt sich erleichtert und verweist auf die humoristische Satire 'Der Münchner im Himmel'. In dieser habe der Engel Aloisius der bayerischen Regierung göttliche Ratschläge übermittelt.