Anzeige
Credit: Alois Müller

22.09.2015

Hautschutz gegen Branchenkrankheit Nr.1

Ihre Hände sind Ihr wichtigstes Arbeitswerkzeug, Visitenkarte und Kapital. Der ständige Kontakt mit Wasser, Shampoos und Farbe reizt ungeschützte Haut. Unglaubliche 50% Krankheitsfälle in unserer Branche haben mit der Haut zu tun - das ist unangefochtene Nr.1 der Branchen-Krankheiten!

Richtiges Eincremen

  • Vor der Arbeit Hände mit Hautschutz eincremen
  • Nach jedem Händewaschen eine leicht rückfettende Creme
  • Vor Pausen, nach der Arbeit und in der Freizeit eine reichhaltige Pflegecreme
  • Immer auch die Fingerzwischenräume und das Nagelbett mit eincremen
  • Cremes immer auf trockene Hände verteilen und einziehen lassen
  • Cremes ohne Duftstoffe und ohne Konservierungsstoffe kaufen!

Handschuhe
Bei jeder Tätigkeit die passenden Handschuhe verwenden!

Achtung auf Details
Unentdeckte Gefahren lauern überall, auch an denkbar harmlosen Stellen:

  • Händetrocknen nie mit gebrauchten Kundenhandtüchern - darauf können noch Farbreste&Co sein
  • Zu heißes Wasser reizt die Haut
  • An Ringen, Armbändern und Uhren kann sich Chemie festsetzen - ablegen bei der Arbeit!
  • Dosen werden schnell unhygienisch, daher Cremes lieber aus Tuben und Spendern!

Auf die Finger schauen
Azubis sind besonders oft von Hautkrankheiten betroffen. Bei 55% aller Friseure mit Hautproblemen hat es schon im ersten Lehrjahr begonnen. Gerade bei Auszubildenden, die oft Haare waschen, muss darauf geachtet werden, ob sie die Regeln für Hautschutz kennen und auch einhalten.

Rechtzeitig erkennen
Die Haut sendet Alarmsignale, wann es ihr zu viel wird und ein Arztbesuch nötig ist. Auf erste, kleine Anzeichen zu achten ist wichtig, damit die Hautprobleme nicht schlimmer werden. z.B.

  • trockene, rissige Haut
  • Rötungen
  • Schuppen
  • Brennen beim Waschen / Desinfizieren
  • Juckreiz
  • Bläschen

Chefsache
Es ist die Aufgabe des Chefs immer genug Handschuhe und Cremes zur Verfügung zu stellen! Die Mitarbeiter sind dafür verantwortlich, diese auch zu verwenden..

Dienstplan gegen Hautkrankheit
Planen Sie die Dienste aller Mitarbeiter so, dass keiner länger als 2h/Tag Nassarbeit verrichtet und sich Nass- und Trockenarbeit laufend abwechseln.

Weitere Angaben
PhotocreditAlois Müller

Stichwörter

  • Gesundheit