Credit: Matthias Merz für imSalon

04.11.2022

Ausbildung und Spezialisierung zum Zweithaar Profi

Mit der Zweithaar Spezialisierung können bestehende Geschäftsmodelle ergänzt sowie Kunden und Fachkräfte gebunden werden. Eine Ausbildung bietet die dfa.

Die Branche ist im Wandel und sieht sich wachsenden Herausforderungen gegenüber. Wer den Anschluss nicht verpassen möchte, setzt auf Weiterbildung und Spezialisierung.
Ein krisensicheres Konzept kann hier die Zweithaar-Kompetenz sein. Ob als spezialisierter Salon, Perückenstudio oder als klassischer Friseursalon mit Zusatzangebot. 

Mit Qualifikation Fachkräfte gewinnen

Die Weiterbildung interessierter Mitarbeiter*innen zur Geprüften Fachkraft kann als Investition gesehen werden. Die ►Deutsche Friseurakademie (dfa) bietet die  Ausbildung auf ihrem Campus in Neu-Ulm an.

Ein Zweithaarstudio bietet die Chance, sich gegenüber den Wettbewerbern mit einem Alleinstellungsmerkmal zu positionieren, den Umsatz zu steigern und als systemrelevanter Leistungserbringer der Krankenkassen auch in Krisenzeiten einen garantierten Umsatz zu erzielen. Ihr Know-how ist essentiell bei temporärem Haarverlust, bei Krankheits- oder erblich bedingtem Haarausfall oder dem Wunsch nach vollerem Haar. Die medizinische Kompetenz und das ästhetische Können erhöhen das Ansehen des Unternehmens und mit dem zusätzlichen Angebot lassen sich sowohl neue Kunden als Fachkräfte generieren und längerfristig binden.

Die Situation der Kund*innen erfordert eine sensible Beratung, eine professionelle Analyse der Situation und Lösungsvorschläge, die neben der Machbarkeit, die individuellen Vorstellungen der Kundin oder des Kunden berücksichtigen. Das Wissen um die verschiedenen Haararten, Anbringungsmöglichkeiten, Frisuren und anschließende Pflege, erfordert fachliche Kompetenz, die Begleitung der Kund*innen durch den gesamten Prozess ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen.

Neue Perspektiven sichern bestehende Geschäftsmodelle


In Hinblick auf den demografischen Wandel ist es eben sinnvoll, neben bewährten Strukturen, mit zukunftsorientierten Perspektiven das bestehende Geschäftsmodell zu sichern. Nicht zuletzt ist die Möglichkeit zur Weiterbildung mit dem Argument höherer Jobsicherheit und besserer Aufstiegschancen ein Anreiz, Fachkräfte zu gewinnen und zu halten.

„In Krisenzeiten, wie zuletzt während des Corona-Lockdowns, ist ein Zweithaarstudio das einzige Salonkonzept, das einen sicheren Umsatz garantiert“ so Harald Gloning, Geschäftsführer Deutsche Friseurakademie in Neu-Ulm.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband für Zweithaar (BVZ) und mit anschließender Prüfung vor der Handwerkskammer Düsseldorf, entspricht das Kursangebot der Deutschen Friseurakademie (dfa) den Richtlinien des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks (ZV). Mit der Qualifikation zur Geprüften Fachkraft für Zweithaar wird das fachliche Know-how der Mitarbeiter*innen erweitert, der Nachwuchs unterstützt oder die Nachfolge mit einem krisenfesten Spezialgebiet vorbereitet.

dfa Kurs Geprüfte Fachkraft für Zweithaar

Der Intensivkurs zur Fachkraft für Zweithaar in der dfa findet an 10 Wochenenden, jeweils Sonntag und Montag, am Campus der Deutschen Friseurakademie in Neu-Ulm statt. Neben den handwerklicher Techniken werden die rechtlichen Regelungen sowie Hinweise zum Organisatorischen, wie Kommunikation mit den Krankenkassen, aber auch das professionelle Vorgehen und Marketing im Zweithaar Markt behandelt.

Hier findet geht’s zu den ►gebündelten Informationen zum Kurs, den Fördermöglichkeiten und Finanzierung.

Hier findet ihr die Rechtsvorschrift für die HWK Prüfung im Zweithaarbereich als Download.
 

Seminare & Schulungen by dfa


Seminare, Salonschulungen, Meisterschule, HWK Prüfungsvorbereitungen. Du bist auf der Suche nach mehr Weiterbildung? Dann einfach►hier reinklicken und mehr über die  Friseurseminare der dfa erfahren!

Aktuelle Schulungstermine am dfa Campus in Neu-Ulm findest du gelistet in unserem ►imSalon Seminarkalender!