Anzeige

Inspiration

Eventpix

Branche

Business

Unterschätzte Chancen im Verkauf

Obwohl gleichermaßen wichtig für die Kundenzufriedenheit und als wirtschaftlicher Faktor, fristet der Verkauf oft noch ein „Schattendasein“ in den Friseursalons. Ein Gastbeitrag von Martin Stolzlederer

Verkaufen Verboten!

Verkaufen gehört verboten! Ja, sie haben richtig gehört, nämlich das Wort! Wir sollten nämlich nur eines… unsere Kunden, so wie sie es von einem professionellen Spezialisten erwartet wird: BERATEN.

Und es geht doch: 30% Verkaufsanteil

15.000€ Produktverkauf monatlich, 18€ Verkauf pro Klient und das mit 14 Mitarbeitern in Wien! Martin Güntner zeigt das es geht und verrät wie der Abschied vom Billy Regal, Learning-by-Using und Markenexklusivität ihm einen Verkaufsanteil von 30% bescheren.

Leistungslohn - Kolumne Dieter Schneider

Viele Friseurunternehmen zahlen leistungsbezogenen Lohn, in der Umgangssprache auch Umsatzprozente oder Umsatzprovision genannt. Es soll damit das Bemühen um mehr Kunden, Dienstleistungsumsatz pro Kunde, mehr Verkaufsumsatz pro Kunde gefördert und belohnt werden.

Fünf Sterne***** Dienstleistungsqualität Friseure - Kolumne Dieter Schneider

Die entsteht mit „Leib und Seele“ bei kundenahen Dienstleistungen im Friseursalon durch die zehn B:

Die Service-Formel

Kaum ein Wort wird hierzulande in Salons so oft in den Mund genommen und dabei so wenig reflektiert wie der Begriff „Service“. Wer kennt schon den Ursprung des Begriffes, wer kann definieren, was eigentlich damit gemeint ist und - nicht zuletzt: wie kann man denn, bitte schön, Service überhaupt messen?

Web-Glossar Teil 2

Wenn Sie unseren letzten Artikel aufmerksam gelesen haben, kennen Sie bereits einige Grundbegriffe des www. Nun geht darum wie man sich im Internet präsentiert und positioniert, damit man auch gefunden werden kann.

Kindermarketing par Excellence

Update: Klincks Kinderfriseur hat mittlerweile geschlossen.

Beim Friseur ist der Kinderkunde König

KINDER: Sie kosten uns Nerven und zappeln herum, sie benötigen oft mehr Zeit und mit ihnen kann man auch kein Geld verdienen, im Gegenteil: Man sollte sogar noch eine Erschwerniszulage verlangen!

Kinderpreise beim Friseur - Kolumne Dieter Schneider

Im Schaufenster eines bekannten Friseurs in der Fußgängerzone einer mittelgroßen Stadt stand: "Kinder zahlen den gleichen Preis wie Erwachsene!" Da hätte er auch gleich schreiben können: "Kinder unerwünscht!" So geht es auf jeden Fall nicht.

Äußere Optik

Auch für die äußere Optik eines Geschäftes gilt: Du hast keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Die Ausstrahlung eines Friseurgeschäftes spielt für die Kundengewinnung vor allem in Lauflagen eine große Rolle. Eine Kolumne von Dieter Schneider

Telefon-Knigge

Grässliches Gezeter im Hintergrund, todlangweilige Stimmlage und völlige Überforderung mit mehreren Aufgaben gleichzeitig? Fehler am Telefon passieren schnell, doch sind sie gnadenlos...

Seminaranbieter

Kollektionen

Produkte