I love TIGI
Faszination Bart - Paul Mitchell´s Technik Tipps plus Experten Interview
Männer Rasur Technik

Faszination Bart - Paul Mitchell´s Technik Tipps plus Experten Interview

PAUL MITCHELL´s Daniel Fischer gibt TECHNIK Tipps in puncto Bart: Gesichtsform, Konturen, Rasieren.
Plus: Experten Interview.

Der Bart als Markenzeichen des Mannes. Die Bartform sollte optisch dem Kopf und natürlich dem persönlichen Geschmack angepasst werden. Regelmäßige Pflege ist ein Muss für stilvolles Auftreten.
Paul Mitchell ® Top Akteurs Daniel Fischer gibt Technik Tipps:
Bevor Sie entscheiden, mit welcher Technik Sie schneiden möchten, sollten Sie einige Basisschritte beachten:

Gesichtsform feststellen - Basisschritte


1. Bartwuchs beurteilen
2. Dichte und Wuchsrichtung feststellen
3. Bartform festlegen
TIPP: Bereiten Sie empfindliche Haut mit einer warmen Gesichtskompresse auf die Rasur vor.

Konturen erarbeiten


1. Erstellen Sie mit einer Haarschneidemaschine die Konturen, indem Sie diese mit dem Maschinenkopf abgrenzen. 2. Achten Sie dabei auf die Symmetrie der linken und rechten Gesichtshälfte.












Rasieren


1. Trimmen Sie zuerst die Haare außerhalb der Kontur in Wuchsrichtung.
2. Anschließend trimmen Sie die Haare nochmal gegen den Strich.





Sobald Sie diese Schritte abgeschlossen haben, können Sie sich nun für eine von zwei Techniken entscheiden:



TECHNIK 1: Maschine über Kamm


Führen Sie zuerst die Basisschritte 1-3 durch.


Erarbeiten Sie zunächst die Länge und die Übergänge der Barthaare.





Gestalten Sie die Oberlippen- und Kinnpartie je nach Wunsch des Kunden.







PROFI TIPPS:
Achten Sie darauf, das Barthaar immer im trockenen Zustand zu schneiden und öfters sauber durchzukämmen. Achten Sie beim Kämmen auch immer auf die Wuchsrichtung des Haares.
Wichtig: Je stärker der Kammrücken ist, desto länger bleibt das Barthaar.
Männerhaut ist sensibel! Deshalb sollten Sie die Haut nach dem Rasieren mit The Conditioner® oder Tea Tree Hair and Body Moisturizer® eincremen.



TECHNIK 2: Schere über Kamm


Führen Sie zuerst die Basisschritte 1-3 durch.

Bei dieser Technik kürzt man das Haar wesentlicher schonender und kann genauer auf die Wuchsrichtung und Konturenausarbeitung eingehen. Das Haar wächst weicher heraus als bei einem Maschinenschnitt.






Achten Sie beim Schneiden der Übergänge darauf, das Barthaar von unten her aufzukämmen, um ein sauberes und
gleichmäßiges Schnittbild zu erhalten.



Für die Oberlippe können Sie mit der Scherenspitze individuelle Formen erstellen und eine exakte Lippenkontur oder Übergänge erarbeiten.


Das fertige Ergebnis.


Extra-Tipp für Koteletten


Der Begriff „Kotelette“ stammt aus dem Französischen („cote“) und bedeutet übersetzt „Seite“. Der Kotelettenbart ist die Verbindung zwischen Bart und Haupthaar und sollte je nach Bartform einen weichen oder harten Übergang erhalten.


Experten Interview mit Daniel Fischer


Was ist so faszinierend am Thema Bart?
Kleider machen Leute und Bärte machen Männer! 2/3 aller Männer in Deutschland tragen einen Bart – 58 Prozent rasieren sich nass und 17 Prozent bevorzugen die Trockenrasur, der Rest rasiert je nach Laune. Laut einer Studie finden Frauen übrigens, dass Männer mit Vollbart nicht so einfach zu durchschauen sind 

Für wen eignet sich welcher Bart?
Männern mit maskulinen und kantigen Gesichtszügen steht ein Vollbart gut, besonders der nicht ganz tief sitzenden Vollbart, der unterhalb vom Kinn rasiert wird. Männer mit runden Gesichtszügen sollten keinen Vollbart tragen, ihnen steht eher ein Kinnbart.
Übrigens: Bei schmalen Gesichtern wirkt ein Dreitagebart männlicher!

Sollte jeder Mann mal einen Bart ausprobieren?
Nein, auf keinen Fall! Jeder, der einen gleichmäßigen Bartwuchs hat, kann es ausprobieren. Männer mit sehr unregelmäßig wachsendem Bart, sollten aber die Finger vom Bart lassen - denn das wirkt sonst schnell ungepflegt.

Gibt es Profitipps, die man bei der Bartpflege beachten sollte?
Barthaar wächst doppelt so schnell wie Kopfhaar und ist auch doppelt so stark. Der Übergangsbart pikst und juckt, weil das Barthaar doppelt so stark ist wie normales Haar und Hautschüppchen sich nicht lösen können. Von daher empfehle ich, regelmäßig ein Peeling anzuwenden, so können sich die Hautschüppchen lösen und der Bart wird weich.
Der beste Zeitpunkt um sich zu rasieren ist übrigens vor dem Frühstück, da das Kauen die Durchblutung der Wangenmuskulatur anregt.

www.paulmitchell.de


-> Weitere Artikel zu Paul Mitchell


Februar 2015

Mehr zum Thema

Haarliebhaber gesucht - auf der HAARE 2017
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | facebook.com/imSalon.de