10 Instagram Tipps fürs neue Jahr!
Web & Multimedia

10 Instagram Tipps fürs neue Jahr!

Dein guter Vorsatz: Instagram pflegen! Wir zeigen mit Beispielen, wie du auf Instagram durchstarten kannst...

Instagram. Monatlich 800 Millionen aktive Nutzer weltweit. Eine Plattform die wächst und mit immer größerer Beliebtheit als Social Media-Liebling gilt. Aber ich habe doch schon Facebook?! Instagram ist nicht gleich Facebook. Instagram-Nutzer sind besonders aktiv und die Interaktionsrate ist viel höher. Wenn du schon User bist gut so, aber machst du auch alles richtig? Mit diesen 10 Tipps verbessert du deine Sichtbarkeit auf Instagram und erweiterst die Reichweite deiner Follower!



1. Insta Bio
Du hast 150 Zeichen nutze diese! So können potentielle Kunden dich finden, also wähle die Wörter sorgfältig aus. Benutze Emojis, um den Text aufzubrechen - die Farben lenken auf deine Informationen!
Mit dem Kontakt Button können deine Follower dich direkt per Telefon oder Email kontaktieren, ohne deine Webseite besuchen zu müssen.

2. Nische finden
Du bist besonders gut was ausgefallene Farben angeht? Dann spezialisiere dich mit deine Posts auf genau diese Nische. Deine Follower folgen dir aus dem Grund, weil du das besonders kannst. Schau mal bei -> WhiteHairSalon_instagram, sie posten nur Farbergebnisse, aber genau dafür liebt sie die Community.




3. #hashtags richtig verwenden
Verwende Hashtags, die für deine Region spezifisch sind. Um nicht immer wieder jeden Hashtag einzeln einzugeben kannst du in der Notes App ein paar verschiedene Hashtags speichern, die je nach Foto schnell kopiert und einfügt werden können. Und zur Erinnerung: Instagram erlaubt 30 Hashtags pro Post. Wenn Du in Instagram stöberst, schau dir Hashtags an, die in deiner Community wichtig sind. Sei ruhig kreativ.

4. Kommentare schätzen
Antworte immer auf die Kommentare, die du bekommst und schaue nach, wer diese Menschen sind, denen deine Arbeiten gefallen. So erweiterst du den Ast der Vernetzung. Such nach bekannten Hashtags und hinterlasse, unter für dich interessanten Beiträgen, einen Kommentar, denn Vernetzung funktioniert in beide Richtungen. Vergiss nicht deinen Posteingang nach neuen Nachrichten zu überprüfen.



Sascha Haseloff ist ein gutes Beispiel für 'hashtags und ein ausgewogenes Posting zwischen Arbeit und Person.

5. Die Posts
Achte auf schöne Fotos. Instagram ist ein hoch visuelles Medium und eine gute Bildqualität ist wichtig. Poste nur 1-2 mal am Tag. Die 9/10 Regel ist eine gute Richtline ausgewogene Inhalte zu posten, 90% der Posts sind von deiner Arbeit und 10% sind privat, lustig und unterhaltsam. Damit dein Account nicht nach paar Wochen wieder untergeht poste regelmäßig. Am besten bereitest du schon deine Beiträge vor und plane sie im Voraus. Ein guter Helfer hierbei ist Hootsuite oder Later. Verlinke auch Personen und deren Seiten, wenn diese vorkommen, aber dein eigener Link gehört nur in die Bio. Schau auch in den Statistiken nach um welche Uhrzeit und bei welchen Inhalten deine Fans besoderst aktiv sind. Die Statistik zeigt auch Alter und Geschlecht deiner Follower. Reposts hast du wahrscheinlich auch schon gesehen. Mit der Repost App kannst du Inhalte von anderen posten. Dadurch kannst du besondere Beiträge auch auf deiner Seite nutzen, um Likes zu generieren. Beachte dabei, dass du die Personen vorher um Erlaubnis bitten musst.

6. Videos
Videos kommen super an. Auf Instagram kann man max. 60s. Videos hochladen, ob von kurzen Techniken, einen lieben Gruß, oder Haarfarben, wie sie unter dem Licht verschieden reflektieren. Zum Beispiel ein toller Effekt bei metallischen Farben. Man bekommt viel bessere Eindrücke, als von einem Foto. Benutz auch GIF's oder Boomerrang Videos. Es gibt schon viele gratis Apps womit du dich austoben kannst.



Ein kurzes Technick-Video von Olaf Bruckner

7. Geotagging
Ist vielleicht gerade eine Messe in deiner Nähe oder ein Ball? Wo möchtest du, dass deine Kunden herkommen und dich finden? Dann geotagg mal diese Orte. Dann werden Besucher von den Veranstaltungen auch auf dich aufmerksam und Menschen aus dieser Umgebung bekommen deinen Post zu sehen.

8. Werbung durch Call to Aktion
Sehr wichtig! Instagram funktioniert mit Algorithmen. Mehr Call to Aktion führt zu mehr Interaktion und das wiederum dazu, dass du öfters auftauchst. Wenn du wissen willst was deinen Fans gefällt, frag sie einfach! Stell Umfragen mit dem neuen Pools Feature. So siehst du in Echtzeit, was die anderen denken. Poste 2 Slide-Pics und frage nach der Meinung deiner Follower. Du kannst auch fragen aus welcher Stadt deine Fans sind, du wirst überrascht sein wie viele antworten. Emotionale Bilder führen auch zu mehr Interaktion, also ruhig Persönlichkeit zeigen. So erweiterst du am effektivsten dein Netzwerk und deine Marke. Bist auf der Suche nach Mitarbeitern? Nutze jedes Medium. Schau mal wie J.7 das gemacht hat, die knalligen Bildchen kommen auf Instagram so richtig zur Geltung. -> J.7_instagram

9. Insta-Stories
Trau dich Insta-Stories zu verwenden. Viele Instagram-Nutzer sitzen in der U-Bahn am Handy und überfliegen die Stories, ehe sie die neuen Post ansehen.
Insta-Stories sind Videos oder Fotos, die 24 Stunden lang online sind und dann für immer verschwinden. Du kannst dem geposteten Inhalt zusätzliche Informationen hinzufügen, um ihn ansprechender zu gestalten, einschließlich mit Orten, anderen Usern oder Umfragen. Dadurch gibst du persönliche Momenteinblicke. Du kannst Stories auch als Teaser oder Ankündigung für einen neuen Post am nächsten Tag nutzen.

10. Lerne von den Besten
Schau wie andere erfolgreiche User Hashtags verwenden und welche Inhalte sie posten. Lern darauß, was dann für dich am besten funktioniert. Nimm Kontakt auf, vielleicht wirst du einmal in einem Post markiert oder geteilt.

Aber am wichtigsten: Hab Spaß mit Instagram!

Folgt uns auf instagram für the Daily Dose of Stlye -> imSalon_magazin_instagram


Dezember 2017

Mehr zum Thema

Koleston Perfect
nach oben
© 2018 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.de