10 Dinge, die Sie als Unternehmer über Facebook wissen müssen
Web & Multimedia

10 Dinge, die Sie als Unternehmer über Facebook wissen müssen

Facebook wird von vielen Leuten noch als eitle Egomanen-Plattform belächelt, doch steckt dahinter viel mehr – nämlich ein wahres Wunderwerk für Ihre Kundenbindung! Daher liefern wir Ihnen in 10 Punkten einen kleinen Crashkurs in Sachen Facebook-Marketing, der Sie von den Grundvorzügen für Ihren Salon überzeugen wird! Es gilt nämlich nicht nur gewappnet zu sein, sondern eine Vorreiterrolle einzunehmen!

1. Der möglicherweise größte Vorteil ist die enorme Reichweite. Die Plattform ist mit 400 Millionen (!) Usern riesengroß, bietet aber gleichzeitig Intimität, Privatsphäre und einen kleinen Rahmen für Freundes- und Bekanntenkreise. Die Kombination dieser beiden Komponenten bietet ein ungeahntes Potential an Marketingmöglichkeiten.

2. Firmen, die auf Augenhöhe mit Ihren Kunden kommunizieren, bekommen schnell ein positives Image. Auf Facebook „befreundet“ zu sein betont alle wichtigen Eigenschaften eines Unternehmens: Menschlichkeit, Kontaktfreude, Interesse am Kunden. Gerade im Friseurberuf ist soziale Kompetenz enorm wichtig, daher ist ein soziales Netzwerk ideal um diese zu betonen.

3. Gerade Facebook-Verwenderinnen sind sehr offene Persönlichkeiten und möchten anderen zeigen, wer sie sind und was zu ihnen passt. Auf Facebook werden Gruppen, Marken, Firmen, Lokale etc verwendet, um die Persönlichkeit zu unterstreichen und um zu zeigen, was gefällt. Wenn Ihnen das klar ist, können sie dies auch für Ihren eigenen Salon nutzen!

4. Halten Sie sich vor Augen, dass auf Facebook reale Menschen unterwegs sind, an deren Leben Sie nun auch außerhalb des Salons teilhaben werden. Dies schafft eine Beziehung zum Kunden und fördert eine nahezu intime Nähe .

5. Facebook spart enorm viel Zeit und Geld! Wenn Sie es geschickt anstellen, können Sie mit einer einzigen Nachricht (die sie gerade Mal ein paar Minuten gekostet hat) ganze Freundeskreise erreichen! Was heisst das für Sie? Seien Sie persönlich, seien Sie witzig und sympathisch, seien Sie einfach genauso, wie Sie auch persönlich mit den Kunden umgehen würden! Sie wollen gefallen, also schreiben sie Kommentare, die gerne angeklickt werden! Schreiben Sie so, dass der Fan aktiv wird. Erst dadurch lesen auch alle dessen Freunde darüber und das ist der Schlüssel zur Mund-zu-Mund Propaganda.

6. Externe Werbung ist der Anfang aller Dinge. Ein Grundstock an Fans ist unerlässlich, denn keine Seite auf Facebook zu haben, ist nicht so tragisch, aber nichts ist peinlicher, als eine verwaiste Seite zu haben! Daher: Motivieren Sie zunächst Ihre Mitarbeiterinnen, Fan zu werden, sprechen Sie alle Kundinnen, Lieferanten, Freunde und Bekannte darauf an! Kündigen Sie Ihre Facebookpräsenz auf Ihrer Homepage und im Newsletter an, machen Sie Aktionen zu Fananzahl-Jubiläen, Verlosen Sie Prozente auf Services – belohnen Sie die Leute dafür, dass sie Fan werden.

7. Mittels Facebook können Sie Ihre Kundinnen schnell über alles Wichtige informieren. Diverse Neuigkeiten wie Aktionen, Frisuren- und Farbtrends, Klatsch&Tratsch aus dem Salon, Events und Termine, neue Mitarbeiterinnen oder welche, die gehen – oder auch banales wie freigewordene Termine! Sie können hier auch ganz einfach Umfragen unter Ihren Kundinnen einrichten. Treten Sie möglichst oft in Kontakt mit Ihren Fans!

8. Facebook wird Ihnen viel Feedback bringen! Kunden können jederzeit die niederschwellige Möglichkeit nutzen Kommentare zu hinterlassen, also Kritik zu üben und zu Loben. Die Kommentare sind für alle sichtbar, daher ein toller, ehrlicher und glaubhafter Weg mit Feedback umzugehen. Wenn Ihre Kunden zufrieden sind, werden sie es ganz sicher auch per Facebook mitteilen – und das können dann auch alle anderen lesen!

9. Der Vorteil von Facebook gegenüber anderen Online-Portalen liegt darin, dass es keine isolierte Plattform ist (wie eine Homepage oder ein Blog) und darin, dass die Leserschaft nicht anonym bleibt (wie bei Twitter).

10. Facebook wird Ihrer vorhandenen Website nutzen! Durch Facebookseiten wird eine ganz deutlich höhere Klickrate für die eigene Seite verzeichnet. Zudem kann ab 25 Fans eine eigene facebook.com/salonname eingerichtet werden. Dies ist völlig gratis und steigert die Wiederfindungsrate in Suchmaschinen enorm.

Also: Facebook ist neu und Facebook ist spannend. Sie können viel daraus für den Salon herausholen, aber dafür müssen sie sich schon ein wenig bemühen. Schauen sie sich Seiten anderer Friseure und Marken an, lassen Sie sich inspirieren und kreieren Sie Ihren eigenen Stil, der zum Salon und zu den Kunden passt und mit dem sich jeder gerne schmücken wird – dann werden Sie mit Facebook sicherlich viel Freude haben und Ihren Salon schnell, kostengünstig und effizient weiterbringen.
Und sollten Sie sich mit der Arbeit an facebook überfordert fühlen, so ist dies vielleicht eine ideale Aufgabe für den Jungstylisten, der nicht ständig ausgelastet ist!

Hier findet Ihr ein paar Beispiele für gelungene Facebook-Seiten:
Less is More mit ihrer richtig tollen Seite, die auch oft für Feedback genutzt wird.
Hier ein Beispiel von einem kleinen Salon in Aschau im Zillertal, der aber ein super schönes Vorbild ist, für eine mit viel Liebe gepflegte Facebook-Seite!
und natürlich dürfen auch die Riesen nicht fehlen: Schwarzkopf und Paul Mitchell.

Natürlich könnt Ihr nun auch imSalon.at und friseurjobagent.at, als die deuschsprachige Freiseurcommunity, mit einer eigenen Seite auf Facebook finden!

Teilen!
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.de