I love TIGI
Teil 2: Dimensionen Raum und Budget
Recht & Finanzen

Teil 2: Dimensionen Raum und Budget

Wenn ein größerer Umbau im Planung ist, gibt es vieles zu beachten. In unserer neuen Umbau-Serie, zeigen wir Ihnen die wesentlichen Punkte, die bedacht werden müssen, um späterem Ärger vorzubeugen. Teil 2 unserer Umbau-Serie zeigt Grenzen, die Raum und Budget setzen.

Bei einer Runderneuerung des Salons sind leider nicht immer nur eigener Stil und Geschmack im Fokus. Der Phantasie werden schnell Grenzen gesetzt - denn der Platz der Vorhanden ist und das Budget das zur Verfügung steht, sind in den meisten Fällen nicht endlos.
Folgende Fragen sind daher sehr wichtig:

Wie viel Platz habe ich?
Wie viele Friseure, Stylisten und Lehrlinge werden in Ihrem Salon regelmässig arbeiten? Dementsprechend sollten Sie auch die Anzahl Ihrer Bedienplätze kalkulieren. Pro Friseurin sind etwa 1-2 Bedienplätze einzuplanen und pro 2-3 Bedienplätzen ein Waschplatz. Rechnen Sie genau durch, wie viel Platz Sie in m2 tatsächlich zur Verfügung haben, und überlegen Sie, ob die maximal mögliche Anzahl an Plätzen überhaupt notwenig ist.

Welches Budget steht mir zur Verfügung?
Die besten Ideen haben wenig Sinn, wenn diese nicht finanzierbar sind. Bleiben Sie daher in Ihren Wünschen stets realistisch und erneuern Sie in jeder Umbauphase gedanklich den Budgetplan, um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen.


Notieren Sie sich alle Fakten, die durch Raum- und Budgetgrenzen entstehen, noch bevor Sie mit einem Profi über den Umbau sprechen. Diese bilden den Rahmen für alle Möglichkeiten und sind daher die Basis für Schritt 3 - der konkreten Umbauphase.




Mehr zum Thema

Hair Haus Hausmesse
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | facebook.com/imSalon.de