I love TIGI
GUTSCHEINE! Sind wertvoll … das ganze Jahr!!!
Marketing & PR

GUTSCHEINE! Sind wertvoll … das ganze Jahr!!!

Jetzt fragen Sie sich sicher: Ist das ein Sommeranliegen? Und ich sage mit Bestimmtheit: „JA!“, denn Gutscheine sind immer ein Thema und ein wichtiges Werbemittel für die Neukundengewinnung in Ihrem ganzjährigen Kommunikationsportfolio.

von Raphaela Kirschnick

Gehen Sie doch mal in ein SPA. Dort blinken Ihnen an jeder Ecke Gutscheinsangebote entgegnen. Gerade nach einem tollen Verwöhnerlebnis ist man doch sofort in der Stimmung dieses weiterzuverschenken. Außerdem hat man nicht nur an Weihnachten und Muttertag ein Ereignis, für welches man Geschenke sucht: Geburtstage, Hochzeitstage (diese in den kommenden Monaten besonders häufig) und so viel mehr. Abgesehen von klassischen Festen gibt es immer Anlässe zu schenken. Und da es immer schwerer geworden ist zu schenken, weil wir ja längst alles haben, ist ein Gutschein eine tolle Alternative, denn einen Haarschnitt braucht man immer.


Erfolg? Dies liegt ganz bei Ihnen...
Ob Sie mit Gutscheinen erfolgreich sein werden, liegt ganz bei Ihnen. Ein paar alte Papier-Gutscheine in der Schublade liegen zu haben, womöglich vergilbt oder mit altem Logo, die darauf warten, dass eine Kundin danach fragt, damit werden Sie sicher nicht erfolgreich.
Wenn Sie mit Gutscheinen erfolgreich sein wollen, sowie Umsatz und Image Ihres Salons heben möchten, dann erstellen Sie für Ihren Salon einen Plan und ein Gutschein-Verkaufs-Konzept.


Nachfolgende Fragen sollten Sie sich dabei stellen:


Welche Art von Gutscheinen möchte ich vermarkten?
Beauty-Packages versus Beträge ...

Auch hier können SPAs als hervorragendes Vorbild dienen. „Holistic Foot and Hand Treatment” oder “The Dreaming Therapy”: darin enthalten sind diverse Behandlungen und ein Stundenfüllendes Verwöhnprogramm. Das klingt natürlich besser als 100 Euro. Auch Sie können Beauty-Pakete bilden. Saisonal bedingt oder ganzjährig „Color Infusion“ oder „Hair Make-over“, Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Nur zu viele Pakete sollten es nicht sein. 3 Pakete von günstig bis hochpreisig, verschiedene Dienstleistungen abdeckend, sollten zu Beginn ausreichen.
Zusätzlich sollten Sie auch die Option anbieten, Beträge nach Wahl einzutragen.
Ein separater Flyer oder gar eine kleine Broschüre kann dann unterstützend Ihr Angebot detailliert beschreiben und Ihren Salon vorstellen.

Wie motiviere ich meine Mitarbeiter ...
Das alte Thema: Wie bringe ich meine Mitarbeiter dazu, darüber zu sprechen?
Ein Wettbewerb, wer im Quartal die meisten Gutscheine verkauft wirkt sicher ankurbelnd. Vor allem wenn Sie so etwas wie ein tolles Seminar oder Ähnliches in Aussicht stellen. Aber Sie sind das Vorbild und Sie müssen Ihre Wünsche und Ziele vorleben, nur so können Sie Ihre Mitarbeiter inspirieren.

Wie präsentiere ich meine Gutscheine?
Gehen Sie mal zu Douglas, Mango oder auch zu einem guten Gastronom. Überall werden Ihnen die Gutscheine prominent an einem dafür vorgesehenen Ort entgegen lachen. Aber nicht nur das, meist sind sie so inszeniert, dass man gar nicht umhin kommt, sie wenigstens mal anzuschauen und in Erwägung zu ziehen. Ein Poster mit Hinweisen wie „Bei uns erhalten Sie Gutscheine. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gern und verpacken Ihren Gutschein festlich.“ Ergänzen das Angebot.

Wie inszeniere ich meine Gutscheine?
Kennen Sie das? Sie haben Geburtstag und man drückt Ihnen ein Stück Papier in die Hand. Egal ob darauf 10, 50 oder 100 Euro stehen, die Wertigkeit ist nicht die gleiche wie bei einem voluminös eingepackten Paket mit großer Schleife. Das Auge isst bekanntlich mit. In jedem Fall sollten Sie für Ihre Gutscheine schöne Briefumschläge bereithalten. Von transluszentem bis zu marmoriertem Papier ist eine große Auswahl verfügbar. Aber natürlich sollten Umschläge von der Optik her zum Gutscheindesign passen. Aber auch nette Geschenkboxen werten einen Gutschein auf. Ganz pfiffig wirkt auch der Gutschein in einer Geschenktasche mit einem kleinen Haarspray oder 50ml Shampoo/ Conditioner. Die Möglichkeiten sind zahlreich. Ich empfehle Ihnen einen Tag in der Stadt in diversen Geschäften von Body Shop über L’Occitane bis zu Kosmetikabteilungen in Kaufhäusern: Holen Sie sich Inspirationen und setzen Sie diese um.

Wen spreche ich wie an?
Die Antwort ist einfach: „Jeden der Ihren Salon betritt“. Allerdings sollten Sie einzelne Zielgruppen ganz gezielt ansprechen:

1.) Männer!
Meist Last-Minute auf der Suche nach einem Geschenk und wohl wissend wie sehr Ihre Frau den Gang zum Verwöhnen liebt. Eine aufmerksamkeitsstarke Kommunikation schaffen Sie am besten direkt beim Bedienplatz der Herren.
Ein Zusatzservice macht es Männern leichter: Stellen Sie Ihr Programm Männern vor und bieten Sie an, rechtzeitig zum nächsten Geburtstag, Weihnachten, etc. anzurufen und zu erinnern. Zusammen mit einem Blumenstrauß liefern Sie das bestellte Gutschein-Paket rechtzeitig zu ihm ins Büro. Eine Absprache mit einem Blumengeschäft in ihrer Nähe und Peng - Volltreffer.

2.) Cliquen-Frauen!
Ich bekam dieses Jahr von meiner Freundin zum Geburtstag einen Spa-Tag mit Massage, Maniküre und Pediküre. Bei der Pediküre saßen wir Champagner trinkend beisammen und es ging uns so gut wie lange nicht mehr. Ob Füße, Hände oder Haar, aufs Gemeinsame kommt es an. Setzen Sie den Fun-Faktor hier ins Rampenlicht und winken Sie mit Prosecco.

3.) Alle anderen!
Das sind vor allem jene, die aktuell ein Geschenk suchen und direkt darauf gestoßen werden müssen. Jenen sollte Ihr Angebot sofort ins Auge stechen und deshalb ist die prominente Präsentation das allerwichtigste.

Wie plane ich mögliche Mengen?
Natürlich sollte Ihr Ziel sein so viele Gutscheine wie möglich zu vermarkten. Aber eine genaue Planzahl ist sehr schwierig und sollte nach Ihrem professionellen Ermessen erfolgen. Bedenken Sie auch, dass Sie vielleicht für Weihnachten oder bestimmte Anlässe eigene Versionen drucken möchten und beziehen Sie dies in Ihre Kalkulation mit ein. Wenn der Absatz boomt, ist es ja immer noch ein Leichtes nachzubestellen und Mengen aufzustocken.

Wo promote ich meine Gutscheine noch?
Richten Sie eine Rubrik auf Ihrer Homepage ein auf der Sie Ihr Gutschein-Programm präsentieren. Sie können auch die Möglichkeit bieten, dass man direkt Gutscheine über Internet anfordern kann.
Besprechen Sie mit ortsansässigen Firmen die Möglichkeit Frisörgutscheine für Ihre Mitarbeiter als Prämien oder Geschenke zu nutzen. Gegen einen Vorteilspreis können Sie hier in großem Stil neue Kunden ansprechen.

Wie kann ich Gutscheine sonst noch nutzen?
Leider gibt es dass: Eine treue Kundin hat zu lange warten müssen, ist verärgert? In Zeiten, in denen Geschäftsabwicklungen immer unpersönlicher werden, ist ein jeder von uns dankbar für eine persönliche Wertschätzung. Füllen Sie vor den Augen der Kundin den Gutschein aus: „Gutschein für eine Nagelkosmetik“ oder „10€ auf Ihre nächste Farbe“. Die Kundin wird es Ihnen mit Treue danken und Sie können eine treue Kundin gleichzeitig an neue Dienstleistungen heranführen.


Übrigens gibt man in der Regel 30% mehr aus als auf dem Gutschein angegeben und mehr als man würde, hätte man das Geld bar in der Hand. Der Grund ist ein ganz einfacher: Man hat das Gefühl gespart zu haben, da es ein Geschenk ist, und gönnt sich deshalb etwas zusätzlich. Damit haben Sie auch bei einer bestehenden Kundin die Möglichkeit, diese an neue Dienstleistungen heranzuführen.

Ihre Raphaela Kirschnick


Ihre Raphaela Kirschnick

Mehr zum Thema

Haarliebhaber gesucht - auf der HAARE 2017
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | facebook.com/imSalon.de