I love TIGI
Die 14 wichtigsten Einrichtungstrends 2012
Marketing & PR

Die 14 wichtigsten Einrichtungstrends 2012

Der Mann möchte wieder sein eigenes Reich und erhält es, mit allem technischen Schnick- Schnack. Das kann der Frau egal sein, denn sie bekommt Samt und Seide, darf in ocker-güldenen, zartesten Sitzschalen Platz nehmen und in überdimensionierten Spiegeln Profil zeigen!

1. ReEmanzipation des Mannes
Männer gönnen sich immer mehr und Salons schaffen dafür wieder eigene Herren-Refugien. Dabei thronen die Männer gerne über allem anderen, daher sind die neuen Herrenstühle zwar nicht so ausladend, wie die alten Barberstühle, aber doch protzig und maskulin.
Waschbecken gibt es nun auch wieder vorne, eigens konzipiert für die Bart&Gesichtspflege-Dienstleistung. Fehlen dürfen natürlich nicht die Monitore für alles Relevante von News über Sportübertragungen bis zu Stockmarket-Anzeigen, am besten supertechnisch perfektioniert und eingelassen in die Spiegelwand.

Sehen sollte den neuen Pflege-Luxus niemand, schon gar nicht die Frau, die ja meist für ihre Beauty-Eskapaden belächelt wird. Deshalb möchte Er einen separierten Bereich oder gleich ein ganz eigenes designtes Herrenkonzept. (Aktuellste Beispiele: Modern Male in Wien, Herren Mayer in Graz)
Was bei Frau das Make-up ist, ist beim Mann der Bart! Bärte liegen voll im Trend und Mann lässt Bart nicht einfach nur wachsen, sondern stylt denselben. So werden auch immer mehr Friseure mit dem Thema „Bartstyling“ konfrontiert. Auch die Pflege der Gesichtshaut und die Rasur werden hoch geschätzt. Und wer glaubt Männer scheuen die Massage, der hat noch nie einen Mann so richtig gut massiert.

2. Mit Samt und Seide
Ist man bei den Bedienstühlen stofflich eingeschränkt, so kann man sich bei den Sitzecken im Wartebereich austoben. Hier darf mit Material und Farbe gespielt werden. Die großen Trends: roter, gelber, grüner Samt. Samt in knalligen Tönen, der richtig schön schimmert und die Farbe mit jedem Handstreichler verändert.

Aber auch floral geprägtes Kunstleder ist groß im Kommen und wird mit kräftigem Glanz überzogen. So schaffen Sie mit Ihren Wartebänken optische Hingucker im Eingangsbereich und geben bereits hier den Ton an.


3. Die Kelten kommen
Florale Muster und Tiere haben uns in den letzten Jahren bereits begleitet, jetzt kommen keltische Symbole hinzu: in groß oder klein, geprägt oder gedruckt, farbig oder uni.
Ob an Wänden oder auf Möbeln, Symbole dominieren und geben der Umgebung einen mystischen Touch. Auch auf Bezüge werden die Symbole vermehrt aufgenommen, oft geprägt oder gestickt für eine wohlige Haptik.


4. Spieglein Spieglein an der Wand
Spiegel erhalten eine dominantere Position, von allen Seiten will Kundin sich betrachten und sie können stolz ihre Arbeit präsentieren. Im freistehenden Riesen-Tischspiegel zum Beispiel oder auf ganzen Spiegelwänden von Decke bis Boden erhält jeder Raum neue Dimensionen.


5. Profil zeigen
Schlichtheit ist in, aber bitte mit Profil. Rahmen werden auf Übergröße übertragen, gerne auf Rezeptionen oder Schrankwände.
Wandfries- Profile dienen als Thema für Spiegel-Rahmen und das begleitende Mobiliar.

6. Handtaschenhalter Revival
Jetzt kann auch die ‚Kelly Bag‘ gebührend verstaut werden. Friseurstühle und Waschliegen schmücken sich vermehrt mit Handtaschenhaltern. So hat Frau ihr Täschchen immer in Griffweite und muss das edle Stück nicht auf den Boden stellen.


7. Trolley Reloaded … endlich
Endlich wird den schrecklichen ‚Plastikbombern‘ der Kampf angesagt. Jeder perfekt gestylte Salon zerstört sein Gesamtbild, wenn dort diese schwarzen Plastikwagen umherfahren, wo es doch längst wunderbare Konstruktionen aus Holz oder massivem Aluminium gibt. Der Teufel liegt eben doch im Detail und so spricht auch der Trolley zukünftig die Sprache des Designs.


8. Anthrazit ist das neue Schwarz
Alles wird sanfter, milder, feiner und heller … warum nicht auch schwarz. War in den letzten Jahren der harte Kontrast von schwarz/weiß angesagt, so kombiniert man weiß heuer dann doch lieber mit einem zarten Grauton.

9. Gold Okker ist das bessere Beige
Auch im hellen Bereich wird harten Farben der Kampf angesagt. Weiß wird perlmuttisiert und beige wird goldig und schimmert traumhaft.

10. Von Säulen und Sitzen
Das profane Sitzen wird kontrastreich … zarte Schale auf festem Fuß ist dabei nur eine der zahlreichen Gegensätze, die den Stuhl in den Mittelpunkt des Geschehens rücken. Sitzschalen werden immer dünner und feiner und erhalten abstrakte Formen.


Füße sind nicht einfach nur mehr Füße: es sind Säulen, es sind Tellerfüße oder Kreuzfüße, sie sind in den Boden eingelassen oder stehen auf einer Platte, die in unterschiedlichsten Formen und Materialien zu haben ist.


11. Aluminium gehämmert
Im letzten Jahr wurde Aluminium noch poliert, heuer wird es gehämmert und bringt Ecken und Kanten ins Design.


12. LED Erleuchtung
Sie sind schmal, energiesparend, schön, schlank, farbig, man kann mit geringen Tiefen arbeiten und kann Beleuchtungskonzepte flexibel und kreativ angehen … Willkommen LED

13. Wasch-Kuschelkurs
Auch das Waschbecken lechzt nach Aufmerksamkeit und so werden diese ganz kuschelig am Sitz befestigt. Waschbecken werden minimalistisch oder wuchtig, wie die Kokoon-Schale.
ABER, wirklich bequem sind Waschschalen noch immer nicht und von daher warte ich auch hier noch auf das perfekte Wascherlebnis, welches nicht Design, sondern komfortables Liegen funktional sicherstellt. Dann beeindruckt mich auch cooles Design.


14. Mosaik Dekor
Es ist erst am Aufkeimen und wird in den kommenden Jahren noch große Kreise ziehen: das Mosaik. Geklebte Facettensteinchen, ob um den Spiegel oder auf der Schranktür, ob selbstverwirklicht oder prachtvoll vom Künstler erschaffen. Es darf kreiert und geklebt werden.

Die Einrichtungstrends wurden zusammengestellt von Raphaela Kirschnick in Zusammenarbeit mit Salondesigner Reinhard Mayer, Geschäftsführer und Mit-Gründer von la max Salondesign www.lamax.cc exklusiv für imSalon.at


Fotocredits: GAMMA & BROSS für la max Salondesign




Design & Interieur (8 Bilder)

GB: Ken Pickton im Luxus

Mehr zum Thema

Haarliebhaber gesucht - auf der HAARE 2017
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.de