I love TIGI
10 Ideen, um Ihr Frühjahrsgeschäft in Schwung zu bringen
Marketing & PR

10 Ideen, um Ihr Frühjahrsgeschäft in Schwung zu bringen

von Raphaela Kirschnick

Ostern ist vorbei, der Frühling hat begonnen - ihre Kunden haben die graue Winter Tristesse genau so satt wie Sie, gemeinsam können Sie sich nun auf neue Zeiten einstimmen.

Um diesen Wechsel zu zelebrieren und positiv fürs Geschäft zu nutzen, sollten Sie im Salonalltag an einiges denken.

Frühjahrsputz! Jedes Jahr zelebriere ich aufs Neue das Einmotten meiner Winterklamotten, die Vorfreude auf wärmere Zeiten und neue Kleider lockt.
Auch im Salon sollte nichts, aber auch gar nichts mehr an den Winter erinnern! Also raus mit Postern, die seit 2 Monaten hängen, raus mit allem Tristen, raus mit Winter Aktionen - bieten Sie in einer kleinen Ecke die Restposten zum ½ Preis an oder am besten zurück mit der Ware ins Regal. Gehen Sie mit offenen Augen durch Ihren Salon. Sie werden überrascht sein in wie vielen Ecken Sie Andenken an den Winter finden.

Blumen! Nichts spricht so sehr Frühling wie Blumen, also bunte Frühlingssträuße an den Empfang, eine Blume an den Bedienplatz oder vielleicht eine Blume als Dankeschön für Ihre Kundin zum Mitnehmen nach Hause. Aber Achtung, die Blumen sollten zum Saloninterieur passen und nicht fremd wirken oder gar überfrachten! Ein schlichter, einfarbig gehaltener Tulpenstrauß wirkt immer. Achten Sie auf die Pflege, denn wer möchte schon welke Blumen anschauen. Also lieber nach 3 Tagen Blumen austauschen als den Eindruck des falschen Geizes zu erwecken.

Magazine! Wen interessiert noch Sandra Bullock beim Skifahren in Sankt Moritz oder welche Mäntel Madonna trägt? Richtig – niemanden, ergo weg mit alten Magazinen. Die April Ausgaben von Vogue, In Style, etc. sind die prall gefüllten Mode Ausgaben der Saison – besorgen, das wollen Kundinnen anschauen! Haben Sie auch mal daran gedacht englische, amerikanische oder französischen Magazine hinzulegen? Das gibt Ihnen einen internationalen, trendigen Touch. Außerdem strahlt ein gut sortierter und aktualisierter Zeitungstisch Anspruch aus.

Dekoration! Auch hier kann jetzt gewonnen werden. Prämisse Nummer 1 ist, immer darauf zu achten, was zum Salonkonzept passt. Wenn Sie noch keinen professionellen Schaufensterdekorateur haben, schauen Sie was Sie von ihrem Markenanbieter bekommen können. Die Wellas, L’Oreals, Schwarzkopfs, etc. bieten jetzt Aktionen rund um Frühjahrstrends: Haar- und Make-up-Trends der Saison sollten im Salon präsentiert werden.
Und es ist Kontinuität gefragt. Wollen sie sich etablieren als der Salon mit den interessantesten Neuheiten rund ums Haar, so geht das nur, wenn Sie entsprechend häufig ihr Programm aktualisieren. Auch Eyecatcher sind nach 4 Wochen nur noch langweilig. Bedenken Sie wie häufig Tchibo & Co. die Schaufenster umdekorieren.

Machen Sie mit Frühjahrs-Specials von sich reden. Jetzt ist die Zeit der Highlights, auch Haare sollten die sonnige Jahreszeit ausdrücken- mit viel Glanz und frischer Farbe. Empfehlen Sie neue Farbkombinationen oder einen speziellen Glanz-Pflege-Service. Senden Sie Frühlingsgrüße per E-Mail oder auch per Postkarte und bewerben Sie ihre Aktivitäten. Aber Achtung, vermeiden Sie Discounts, ihre Leistungen haben einen Wert, den Sie ihr mit jedem Discount nehmen. Fokussieren sie auf Mehrwert, z.B. Deklarieren Sie Color & Enjoy Week und stellen Sie jeder Kundin frische Erdbeeren an den Bedienplatz.

Klopfen Sie bei Ihrem Markenhersteller an und fragen Sie nach Proben oder besser Probiergrößen (50ml machen mehr her als ein kleines Sachet). Konsumenten-Studien belegen, dass der Kaufgrund Nummer 1 für ein neues Produkt die vorangegangene Benutzung einer Probe ist. An 2. Stelle steht die Empfehlung von Freunden oder dem Fachmann (z.B. Friseur!).
Legen Sie sich von unterschiedlichen Produkten eine Probe zu, so dass Sie kundinnengerecht ein passendes Produkt mitgeben können. Entscheidend dabei ist ein kleiner Eintrag in Ihrer Kundendatei, so dass Sie beim nächsten Besuch nachfragen können, wie das Produkt gefallen hat. Mit wenig Mitteln machen Sie ihre Kundin zufriedener und kurbeln gleichzeitig dezent ihren Verkaufsumsatz an. Nachhaltige Kontrolle ist wichtig, da es Ihnen Auskunft über den Erfolg der Aktion gibt und damit wichtige Einsichten für zukünftige Aktionen.

Stellen Sie Neue Produkte zur Schau, demonstrieren Sie, dass Sie am Puls der Zeit sind, auch über Haarkosmetika hinaus. Screenen Sie Zeitschriften, welches die "Haar-Must-Haves" der Saison sind (Achtung: flippige Gadgets sind für flippige, junge Leute, denken Sie immer daran wer ihre Zielkundschaft ist und bieten Sie entsprechend an). Besorgen Sie sich ausgewählte und interessante Haaraccessoires. Anregungen erhalten Sie bei Oscars & CO. Aber aufgepasst, weniger ist fast immer mehr. Ich bin persönlich kein Fan von Salons, die voll gestopft sind mit irgendwelchen Taschen, T-Shirts und Schuhen, obwohl sie nicht mal erfolgreich Shampoo verkaufen. Es gilt Qualität vor Quantität.

Planen Sie, und beugen Sie bereits jetzt einem eventuellen Sommerloch vor, am besten mit einem Gutscheinverkauf, der ihnen in wenigen Wochen mehr und vor allem neue Kundschaft bringt. Machen Sie aus dem Geschenkgutschein ein originelles Geschenk, welches Sie Aufmerksamkeit weckend präsentieren. Ein einfaches Stück Papier mit dem klassischen „Ihr €50 Gutschein, einzulösen bei…“ zeugt von schlechtem Marketing ohne großen Kaufanreiz. Langweiliges wird keinen Kunden zum Impulskauf anregen. Lassen Sie Ihren Geschenkgutschein professionell gestalten und drucken. Verpacken Sie den Gutschein in eine attraktive, hochwertige Geschenkbox oder ein Täschchen. Seien Sie kreativ, rollen Sie den Gutschein in einen Lockenwickler, oder hängen Sie einen attraktiven Gutschein-Anhänger an eine Shampooflasche. Diese verschenkt man viel lieber als den klassischen Umschlag und ihre Kundinnen werden sich beim nächsten Geschenkanlass daran erinnern. Für Sie bedeutet das ein Umsatzplus, gefüllte Sessel in Slow-Down-Zeiten, vor allem aber Neukunden.

Haben Sie alle wichtigen Frühlingstermine im Marketingplan ihres Salons bedacht und geplant? Wie oft wachen wir morgens auf, lesen die Zeitung und Ha!, da ist es wieder, heute ist Schulabschlussball und wir haben nichts dazu angeboten. Hier gilt es im Voraus zu planen, damit sie Zeit haben die richtigen Werbemittel und Aktionen rechtzeitig zu erarbeiten. Ihre Kundin sollte Wochen vorher wissen, dass sie bei ihnen ihre Ball-Frisur gestalten lassen kann. Vielleicht lassen Sie auch eine Visagistin für ein professionelles Make-up kommen. Für Sie vielleicht eine kleine Investition, aber sie wird ihnen mehr Frisurenumsatz bringen und ihre Kundin binden. Also HEUTE schauen was in den nächsten Monaten ansteht: Muttertag, Vatertag, Hochzeiten (da auch wieder an Gutschein-Zelebrierung denken). Am besten gleich das ganze Jahr durchdenken. Manche kreativen Ideen brauchen Zeit, und man hat genügend Vorlaufzeit für die professionelle Umsetzung.

Mitarbeiter! Die langen Wintermonate können eine kreative Lähmung verursachen. Überlegen Sie, wie Sie auch ihre Mitarbeiter in die Frühlingsstimmung bekommen. Schicken Sie sie zu Trendseminaren - fast alle Firmen bieten diese an. Ihr Team wird vor Motivation strotzen und verbreitet neue Trendsicherheit bei ihren Kunden.


Wählen Sie eine Idee, lassen Sie sich von einer Idee zu weiteren inspirieren oder versuchen Sie alle zehn. Was immer sie machen, denken Sie daran, es sind Ihre Mitarbeiter, Ihr Team, die für die Umsetzung zuständig sind. Dekorationen, Aktionen und neue Produkte sind wichtig, aber es ist die Energie und die innere Haltung ihrer Mitarbeiter, die wirklich zählt, wenn es um Kundengewinnung und Kundenbindung geht. Also: zuerst Frühlingsgefühle in ihren Mitarbeitern wecken.

Ihre Raphaela Kirschnick

teilen!

(1 Bilder)

Mehr zum Thema

Hair Haus Hausmesse
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | facebook.com/imSalon.de