I love TIGI
Tipp 9: Ätherische Öle & andere Duftstoffe
Gesundheits-Tipps

Tipp 9: Ätherische Öle & andere Duftstoffe

Chemisch Duftstoffe können Allergien auslösen.. aber wie sieht es mit natürlichen ätherischen Ölen aus? Ganz ungefährlich sind sie nicht...

Rund 7% der Menschen haben Allergien gegen Duftstoffe. Dabei gilt: Je öfter man mit einem Duftstoff in Berührung kommt, desto eher entwickelt man eine Allergie. Für Friseure wäre das natürlich fatal. Man ist schliesslich den ganzen Tag mit duftenden Kosmetika umgeben.

Umstieg auf natürliche Duftstoffe?


Natürliche ätherische Öle können leider auch Allergien hervorrufen. Allerdings sind Allergien seltener und die feinen Öle haben, im Gegensatz zu chemischen Düften, auch allerlei positive Effekte.

"Sie wirken antiseptisch, hautberuhigend und regenerierend bei reifer Haut, um nur ein paar Benefits zu nennen. Going natural macht also doppelt Sinn - für die Haut und unsere Umwelt", meint Pedro Catala, Pharmazeut und Gründer der Naturkosmetikmarke Twelve.

Tipps zur Allergie-Vorsorge

Verwenden Sie immer Handschuhe im Umgang mit stark duftenden Kosmetika
Atmen Sie Sprays, Pulver und Dämpfe nicht direkt ein
Auf genug Lüftung achten
INCIS: Genaues Lesen der Inhaltsstoffe hilft, wenn ein Duftstoff komplett gemieden werden muss


-> Weitere Beiträge zu Gesundheit

Oktober 2015

Mehr zum Thema

Haarliebhaber gesucht - auf der HAARE 2017
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | facebook.com/imSalon.de