Schönheitssalon-Syndrom: Schlaganfall am Waschtisch
GESUNDHEIT & PRÄVENTION

Schönheitssalon-Syndrom: Schlaganfall am Waschtisch

Am Boden des Sommerlochs haben wir eine besorgniserregende Nachricht gefunden: Das so genannte "Schönheitssalon-Syndrom" führt zum Schlaganfall durch Haarewaschen.

Kein makaberer Scherz - dieses Syndrom gibt's wirklich!

Arterien im Nacken abgeklemmt


Durch die unbequeme Haltung am Waschtisch können Arterien im Nacken so abgeklemmt werden, dass zu wenig Sauerstoff ins Gehirn kommt. Der unwahrscheinliche, aber dennoch mögliche Worst Case: Schlaganfall!

Das selbe Risiko gibt es auch beim Telefonieren, wenn das Handy zwischen Ohr und Schulter eingeklemmt wird und bei manchen Yoga-Positionen.

Schlaganfall oder nicht?


Schwindel, Übelkeit, Sehstörungen. Wenn noch Lähmungen in Gesicht und Körper, Taubheitsgefühl oder Schwierigkeiten beim Sprechen dazu kommen: Sofort die Rettung rufen, jetzt zählt jede Minute.

"Ist es so bequem...?"


Frau klagt Friseursalon um 1.000.000 Britische Pfund - damit nicht ihr bald solche Horrornachrichten schreibt, gibt es eine gute Nachricht: Mit gut gepolsterten Nackenstützen am Waschtisch ist schon viel getan, um das Schlimmste zu verhindern. Und natürlich immer wieder die klassische Frage: "Ist es so bequem?".

Photocredit: Fotolia | Jacob Lund

August 2018

Mehr zum Thema

Koleston Perfect
nach oben
© 2018 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.de