I love TIGI
Die böse Kundin …
Beratung & Kundenservice

Die böse Kundin …

… macht einfach nicht mehr, was wir wollen! Seien Sie darauf vorbereitet, es wird noch schlimmer, denn INDIVIDUALISIERUNG und AUTHENTIZITÄT sind Megatrends und Ausdruck des gesellschaftlichen Wertewandels.

Seit 20 Jahren gehe ich regelmäßig zum Friseur, 20 Jahre lang habe ich meine Haare gefärbt. Seit einigen Monaten aber trage ich stolz meine Naturhaarfarbe. Dies wird leider gar nicht gerne gesehen: „Wie kannst Du in dieser Branche arbeiten und deine Haare nicht färben“, wird mir ständig ein schlechtes Gewissen eingeredet. Anfangs beschämt, begann ich zu hinterfragen: Ist es nicht anmaßend eine Überzeugung zu verurteilen? Dürfen Kundinnen keinen eigenen Willen haben? Konsum- und Beauty-Zwang, damit die Geschäfte ja so weiter laufen wie bisher. Bloß nicht am Umsatzpfeiler „Farbe“ rütteln.

Fakt ist: Zeiten ändern sich
. Vielen Frauen geht der vierwöchentliche Färbezwang ziemlich auf die Nerven. Wie hier die Entwicklung sein wird, weiß keiner, aber was, wenn hier ein Umdenken stattfindet?
Einer der größten Megatrends der kommenden Jahre ist „INDIVIDUALISIERUNG“ gepaart mit „AUTHENTIZITÄT“ und einem neuen Selbstbild der Frauen. „Werde Du selbst“ bestimmt den gesellschaftlichen Wertewandel und führt zu ganz individuellen Schönheitsidealen. Was wenn plötzlich Frauen in den Salon kommen und wissen möchten wie sie mit grauem Haar aussehen? Was wenn Frauen ihre Naturfarbe wirklich toll finden? Was antworten Sie, wie gehen Sie damit um? Ein Großteil der Frauen wird sich weiterhin dem Beautyzwang unterwerfen und Falten und grauem Haar den Kampf ansagen. Aber die Gegenbewegung „Selbstbewusst mit Ästhetik altern“ wird es ebenso geben, immer mehr Frauen stehen dazu. Werbung baut längst auf authentische Frauenbilder.

Schaffen Sie Alternativ-Programme und setzen Sie auf einen Schulterschluss mit Ihren Kundinnen: Der perfekte Schnitt zur Naturhaarfarbe, Glanz im Haar anstatt Farbe, Betonung grauer Strähnen, wichtige Produkt und Pflegetipps fürs Haar … Wichtig ist doch, dass Sie der Profi rund ums Haar bleiben und sich Ihre Kundin wohlfühlt und niemals ein schlechtes Gewissen hat. Dann kommt sie auch gerne wieder.

PS: Wäre ich ein Mann, würde sich keiner Gedanken über meine Haarfarbe machen … so viel zum Thema Gleichberechtigung.

In diesem Sinne … verdammen Sie nicht den Wandel, sondern seien Sie Teil davon, aufhalten können Sie ihn eh nicht.


Ihre Raphaela Kirschnick


Lesetipp: INDIVIDUALISIERUNG aus der Megatrend Dokumentation von Matthias Horx

teilen!

Mehr zum Thema

Haarliebhaber gesucht - auf der HAARE 2017
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.de