I love TIGI
Viktoria Kaisan: Augenbrauen-Expertin im Fachtalk
Interview

Viktoria Kaisan: Augenbrauen-Expertin im Fachtalk

Augenbrauen sind the next big thing, aber vielen Friseuren fehlt vor allem Routine - Viktoria Kaisan spricht über Eigenregie, Symmetrie, Brauen-Ombré und dem Trend zu buschigen Brauen …

Fakten:


Die 30-jährige Berlinerin ist
Augenbrauenspezialistin
Fachtrainerin & Visagistin bei ESTEL Professional
Friseurmeisterin seit 2006
Make-up Artist seit 2010
Spezialgebiete: Make-up und Braut Make-up
Freiberufliche Trainerin für Produktschulungen und Basis-Seminare bei ESTEL
Make-up Gestaltung für Trendpräsentationen



Leidenschaft für Form und Symmetrie ist wichtig ...



imSalon: Es gibt eigentlich kein offizielles Berufsbild für Augenbrauenspezialist, in USA, Frankreich und England ist es mittlerweile jedoch längst eine etablierte Bezeichung, wie bist du dazu gekommen?
Viktoria Kaisan: In Eigenregie! Um richtig professionell losstarten zu können, musste ich eigeninitiativ sein und das hieß für mich üben, üben, üben und ganz viel zum Thema lesen.
Meine fundierte Visagistik-Ausbildung hat mir dabei geholfen und dann sollte man natürlich viel Erfahrung sammeln. Auch eine Leidenschaft für Form und Symmetrie ist wichtig.

imSalon: Wie kann man den Brauenservice noch stärker in den Salonalltag integrieren?
Viktoria Kaisan: Schwierig! Ich denke Friseure sollten es mehr anbieten und mit dem Kunden darüber reden, was eine schöne Augenbraue für das Gesicht tun kann. Augenbrauen sind der Rahmen des Gesichtes.

Vielen Friseuren fehlt die Routine ...



imSalon: Friseure tun sich dennoch häufig schwer damit auf diesen Sonderservice einzugehen – worin liegt deiner Meinung nach das Problem?
Viktoria Kaisan: Vielen Friseuren fehlt die Routine. Dadurch entstehen Ängste.
Tipp von meiner Seite: gegenseitig an Kollegen üben, um Hemmungen abzubauen.

imSalon: Wie läuft ein klassisches Beratungsgespräch mit Kundinnen bzgl. Augenbrauen ab?
Viktoria Kaisan: Es ist wichtig, den persönlichen Geschmack der Kundin zu erfragen. Also Form und Volumen (Breite) der Augenbraue. Als Hilfsmitten können da Zeitschriften oder Beautyfotos zur besseren Verständigung zwischen Kunde und Dienstleister dienen. Bilder sagen oft mehr als Worte!



imSalon: Wie sieht es mit der Augenbrauen-Farbe aus?
Viktoria Kaisan: Die umfangreiche Estel Farbauswahl mit der dazugehörigen Farbkarte ist ein tolles Hilfsmittel um die Beratung zu unterstützen. Dennoch sollte man auch ein gutes Fachwissen zur Haarfarbe haben, da Ton, je nach Ausgangsbrauenfarbe unterschiedlich wirkt.

Ombré-Schattierungen in Brauen sind im Kommen ...



imSalon: Was sind denn Brauen-Farbtrends?
Viktoria Kaisan: In Großstädten wird viel auch mit bunten Farben gespielt. Im Moment beobachte ich immer stärker Ombré-Schattierungen in Brauen. Frauen mögen den Übergang von einer zur nächsten, da darf es auch mal eine Schattierung von Braun nach grün geben.

Die Estel Enigma Farbkarte mit allen 9 Nuancen unterstützt bei der professionellen Beratung Ihrer Kunden.
Die Enigma Farben: Schwarz | Blauschwarz | Grafit | Braun | Hellbraun | Kupferbraun | Violettschwarz | Bordeaux | Smaragd



imSalon: Was ist bei der Farbberatung zu beachten?
Viktoria Kaisan: Dass die Brauen- und Wimpernfarbe zum Haupthaar in der Nuancierung und Farbtiefe stimmig ist.

imSalon: Wie stehst du zu Form-Schablonen?
Viktoria Kaisan: Finde ich nicht gut! Es fehlt die Individualität. Die passen nie. Sie sind entweder zu groß, zu klein, zu breit, etc.

imSalon: Welche fachfrauischen Tipps & Tricks kannst du uns aus deiner Schatzkiste verraten.
Drei einfache Schritte für richtiges Auftragen der Augenbrauen Farbe oder des Augenbrauenstiftes.
-1 Stift an den Nasenflügel Richtung Stirn anlegen. Dort sollte die Augenbraue beginnen.
-2 Stift an den Nasenflügel anlegen, mit den Augen gerade aus schauen und direkt über die Iris hinweg. Dort ist der höchste Punkt der Braue.
-3 Stift am Nasenflügel anlegen und über den Augenaußenwinkel laufen lassen. Dort sollte die Braue enden.


Augenbrauen sollte man nicht schneiden. Haarspitzen sind bei Brauen immer kantig, sieht unschön, wie rasiertes Haar aus und du wirkst dann einfach nur wuchtig


imSalon: Derzeit sind buschige Augenbrauen à la Cara Delevingne angesagt. Einfacher gesagt als getan?
Viktoria Kaisan: Es ist ja nicht direkt buschig, es ist die Struktur der Braue, auf die es ankommt. Ich empfehle Kundinnen ihre Braue ein halbes Jahr nicht anzurühren, also wachsen zu lassen, dann kann man anders faconnieren. Es gibt mittlerweile ja ganz viele tolle Brauen/Wimpern Haarwuchsmittel, die toll wirken.


Danke Viktoria Kaisan!

Fotocredit:
Estel Professional | Viktoria Kaisan

-> Weitere Beiträge zu Estel

www.estel-europe.com

Mai 2015

Mehr zum Thema

Haarliebhaber gesucht - auf der HAARE 2017
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.de