Thomas Maurer erfindet Relaxen mit Terminen
INTERVIEW

Thomas Maurer erfindet Relaxen mit Terminen

Inhaber RELAXTERMIN.de, Friseurmeister, Consultant...

FAKTEN:

Friseur und Salonunternehmer
Industrieconsultant für die Entwicklung neuer Produkte
Gründer der Onlineplattform relaxtermin.de 2013, die Friseuren Arbeitsabläufe abnimmt.


Ein Gespräch mit Birgit Senger


Wann kam dir die Idee Relaxtermin.de zu gründen?
Thomas Maurer:
Ich hatte gar nicht vor eine Online-Firma zu gründen. Vielmehr wollte ich in meinem Salon etwas verbessern. Wir haben nämlich zu viel Zeit am Telefon mit Terminvergabe verbracht oder uns geärgert, weil häufig Termine nicht eingehalten wurden, weil die Kunden sie einfach vergessen hatten. Das wollte ich ändern!

Das ist aber doch nicht so einfach, oder?
TM:
Ein Freund von mir ist It- Spezialist. Mit ihm haben wir dann ein Online-Buchungssystem für meinen Salon aufgesetzt. Aber als ich mit Kollegen darüber sprach, war klar: Es gibt viele, die das gleiche Problem haben. Also haben wir uns überlegt, wie wir unsere Idee auch anderen zur Verfügung stellen können. Das war vor ungefähr fünf Jahren. Seit dem wächst unser Kundenstamm.



Kommt es weniger häufig zu Terminabsagen?
TM:
Das ist schwer in Zahlen zu fassen. Kunden lieben die Terminerinnerung am Tag vorher. Können Sie den Termin nicht wahrnehmen reagieren sie 24 Stunden vorher und der Salon hat Zeit den Termin neu zu vergeben. Ohne Terminerinnerung merke ich doch erst viel zu spät ist, dass der Kunde nicht kommt.

Wieviel Zeit benötige ich als Salonunternehmer, meinen Terminkalender im Salon auf Relextermin.de umzustellen?
TM:
Wer ein bisschen computeraffin ist, schafft das in einer guten Stunde. Wenn man bereits eine eigene Website hat, kopiert man Texte und Fotos und ist schneller fertig. Es ist mir wichtig dem Unternehmer die Kompetenz seinen Salon zu organisieren nicht abzunehmen. Daher gestaltet sich jeder Öffnungszeiten, Arbeitsabläufe und Dienstpläne so, wie er es schon immer getan hat. Nur, dass er nicht wie früher jedes Jahr mit einem neuen Kalender anfängt. All das muss nur ein einziges Mal eingerichtet werden. Im Übrigen kann er sein Geschäft und seine Mitarbeiter im Programm vorstellen.

Kann der einzelne Mitarbeiter seine Termine selbst organisieren?
TM:
Auch das kann interessant sein. Der Mitarbeiter bekommt mehr Eigenverantwortung, sieht ständig, wann er wie und was arbeitet. Arbeitszeiten können besser erfasst werden.


„Eine Absagebenachrichtigung der Mitarbeiter bei Krankheit…“



Was wenn ein Mitarbeiter krank wird?
TM:
Jeder weiß, was Telefonieren an Zeit kostet. Hierfür haben wir eine eigene Funktion geschaffen: Eine Absagebenachrichtigung der Mitarbeiter bei Krankheit, d.h. unser System übernimmt die Benachrichtigung der Kunden und der Kunde kann sich gleich einen Alternativtermin buchen.



Wieviel Geld muss ich investieren um relaxtermin.de nutzen zu können?
TM:
Wer das ganze einmal ausprobieren möchte, ist mit dem Basispaket von monatlich 35 Euro dabei. Unser Rundum-Sorglos-Paket kostet 85 Euro. Das ist ein wirklicher Komplettpreis ohne Zusatzkosten mit allen Buchungen und Terminerinnerungen inklusive.

Spielt der Umsatz des Salon hierbei eine Rolle?
TM:
Nein, die Umsätze bleiben im Unternehmen und werden so auch nicht online weitergegeben.

Welche Voraussetzungen muss der Friseursalon erfüllen?
TM:
Prinzipiell kann jeder unseren Service nutzen. Allerdings sollte es im Salon einen internetfähigen Rechner, ein Tablet oder Smartphone geben. Schließlich gibt es immer Kunden, die ihre Termine per Telefon oder direkt im Laden machen. Und diese müssen dann sofort in den Online-Terminkalender eingetragen werden.

Welche Friseure und Kosmetiksalons werden von RELAXTERMINE angesprochenen?
TM:
Wir verstehen uns nicht als großer Marktplatz und sprechen daher Friseurunternehmer an, die ihre Auslastung durch bessere Organisation optimieren möchten. Preise und Aktionen eigenverantwortlich managen wollen. Filialisten, die die Auslastung der Mitarbeiter aus der Ferne besser kontrollieren und analysieren wollen.



Und kann ich mit dem Programm auch etwas sehen, um meine Auslastung zu verbessern?
Sind im Buchungssystem Algorithmen für bessere Auslastung verantwortlich?
TM:
Ein ganz wichtiger Punkt. Um die Auslastung zu verbessern stellt sich das System nach ca. 3 Wochen so ein, dass dem Kunden erst Termine zu wenig gebuchten Zeiten angeboten werden.

Wann werden die meisten Termine online gebucht?
TM:
Die meisten Kunden buchen Sonntags.

Was hat sich im Salon verändert seit die Termine online gebucht werden können?
TM:
Die Friseure haben eine bessere Auslastung über den ganzen Tag verteilt und eine große Zeitersparnis bei der Pflege ihres Terminkalenders. Damit ist einfach mehr Zeit sich dem Haar der Kunden kreativ zu widmen!

Hört sich perfekt an. Besten Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg.


Fotocredit: Thomas Maurer

Mai 2018

Mehr zum Thema

nach oben
© 2018 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.de