Paul Gehring ... über Mode, I-Pad und Leidenschaft
Stylisten & Stars & Storys

Paul Gehring ... über Mode, I-Pad und Leidenschaft

Die Seminare unter der Leitung von Paul Gehring (Jahrgang 1962) sind besonders beliebt, weil sie eine ganz eigene Handschrift haben. Vom holländischen Friseursalon zur Salonleitung in Deutschland, vom internationalen Ausbilder zum Promoter für Llongueras International. Diese und viele weitere Stationen haben Paul Gehring zu dem gemacht, was er heute ist: Unternehmer, Stylist, Ausbilder, Infotainer und erfolgreicher Kommunikationsspezialist. Paul Gehring lebt und wirkt in Barcelona und spricht 7 Sprachen.
Wir trafen ihn beim Österreichstop seiner internationalen TrendTournee für Alcina.

imSalon.at: Worauf setzt Du bei Deinen Trends?
Paul Gehring: Für mich zählt nicht so sehr das Hyper-Kreative, sondern mehr die Mode. Ich versuche modische Aspekte in meinen Kollektionen zu entfalten. Ich kann nicht sehr viel mit Perücken und Haarteilen anfangen. Ich arbeite lieber mit dem Haar direkt und gebe diesem den modischen und dennoch persönlichen Touch.

imSalon.at: Barcelona ist ein sehr künstlerisches Pflaster, dein Ort der Inspiration?
Paul Gehring: Ja, sicher. Es passiert unglaublich viel Mode in Barcelona. Dort sind die Fotografen, die internationalen Models und Designer. Aber wir sind auch sehr viel in Mailand, vor allem die Mailänder Fashionweek ist für uns ein Muss.
Für mich gilt: "Wir sind Friseure, aber im Dienst der Mode"

imSalon.at: Man sieht in deiner Kollektion Locken, kommt endlich das Revival?
Paul Gehring: Oh ja, immer mehr junge Leute fragen wieder nach Dauerwellen. Vor allem solche, die bereits welliges Haar haben und es intensivieren möchten. Vor allem richtige Wuschelköpfe wie in meiner Kollektion sind angesagt. Für uns ist neben der Welle auch der Schnitt wahnsinnig wichtig. Wir arbeiten mit einer neuen Drehtechnik, wodurch das Haar bereits während des Schneidens ein besonderes Volumen erhält und die Locken erst so richtig belebt.
Und einige unserer Mitarbeiter tragen diesen look und sind damit das beste Aushängeschild.

imSalon.at: Was beobachtest du noch bei junen Menschen?
Paul Gehring: Viel mehr junge Menschen gehen auch mal nur für ein Styling und eine Frisur zum Friseur. Hier liegt unsere Chance unser Handwerk zu präsentieren. Da arbeiten wir mit besonderen Tools (bespondere Glätt/ Welleisen) und machen auch etwas, was man nicht selbst machen kann.

imSalon.at: Wie wird man erfolgreich, wenn Du dich selbst als Beispiel nimmst?
1.) Familie ... mein größter Rückhalt
2.) Leidenschaft für die Arbeit
3.) Hart arbeiten
4.) Lust, an dem was ich tue.
Unsere Kunden verdienen begeisterte Friseure.
Mein Rat: Wenn Sie keine Lust auf den Job haben, dann hören sie auf Friseur zu sein.

Sie sind auch sehr präsent im Web, haben 1.300 Follower auf Facebook? Was bedeutet Ihnen das?
Paul Gehring: Multimedia und Communities gehören doch zum Leben mittlerweile dazu. Facebook ermöglicht es mir mich mit vielen Freunden und Gleichgesinnten in der ganzen Welt auszutauschen. Und da spielt es keine Rolle ob 1.000 km dazwischen liegen.

imSalon.at: Du hälst dein I-Pad ganz fest, als wäre es ein Teil von dir!
Paul Gehring: Oh ja, mein ganz wichtiger Begleiter. Ich kann dies allen Friseuren nur empfehlen. Denn im Salon sind Sie damit der King. Sie können der Kundin ganz schnell und einfach Vorher/Nachher Fotos zeigen und diese auf Knopfdruck abrufen, oder die neueste Kollektion, oder, oder, oder.
Unsere Kunden sind doch heute alle inspiriert von ihren Fashion-Icons aus Film und Modemagazin. Da haben Sie alle im Web auf Knopfdruck und können direkt Haarmode und Wünsche besprechen.


Tolle Idee, vielen Dank für das Gespräch und noch eine tolle Trend Tournee!


www.paulgehring.com



(1 Bilder)

(1 Bilder)

International (18 Bilder)

E: Maskulin & Military Chic by Paul Gehring

nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.de