I love TIGI
Akin Konizi's € 600 Haarschnitt
Interview

Akin Konizi's € 600 Haarschnitt

Alexander Lepsch, Austrian Hairdresser of the Year, Salon Unternehmer und Schulungsanbieter aus Linz, interviewt exklusiv für imSalon den 4fachen British Hairdresser of the Year Akin Konizi, der auch 2013 wieder British Hairdresser of the Year wurde.

Ende 2013 besuchten Alexander Lepschi Akin Konizi bei seiner Show auf der Salon International und sprach mit ihm anschließend über sein kreatives Arbeiten, Zeiten im Salon, warum er €600 pro Haarschnitt verlangt und was Qualität und Liebe zum Detail ausmachen.
Andreas Innfeld (video2hair.com) dokumentierte auf Video, Link siehe unten.

Alex: Hi Akin, es freut mich sehr dich dieses Jahr wieder zu treffen.
Ich möchte dir als erstes sehr herzlich zu deiner erneuten Nominierung zum British Hairdresser of the Year gratulieren. Erzähle uns bitte etwas zu deiner nominierten Kollektion. Was hat dich inspiriert?
Akin Konizi Hallo Alex, vielen Dank, es freut mich auch sehr dich wieder zu sehen.
Meine neue Hairdressing Award Kollektion ist eine typische "Akin Kollektion."

Alex: Was meinst du damit?
Akin Konizi Im Normalfall suche ich mir immer eine besondere Herausforderung, entscheide mich zBsp. für Looks und Techniken mit denen ich mich zu Beginn oder generell weniger wohl fühle, um diese dann neu und in Perfektion zu präsentieren. Dieses Jahr habe ich mich verändert.
Ich wollte ganz bewusst ausschließlich Looks zeigen die typisch für mich sind - grafische, superexakte Schnitte in individuellen zum Model abgestimmten Variationen.
Diese Art zu arbeiten liebe ich!
Mir war es heuer nicht so wichtig, was die Jury denkt, wenn sie meine neuen Bilder sehen. Ich wollte einfach machen was mir gefällt.



Alex: Solltest du dieses Jahr erneut gewinnen Akin, dann hättest du den Titel British Hairdresser of the Year vier mal in den letzten sechs Jahren gewonnen! Diese Marke wäre einzigartig. Was geht in dir vor, wenn du an so etwas denkst?
Akin Konizi In erster Linie verspüre ich tiefe Dankbarkeit. Ich habe ein phantastisches Team um mich herum, welches es mir ermöglicht mich sechs Wochen im Jahr ausschließlich auf meine neue Kollektion zu konzentrieren. Obwohl es für viele so wirkt, kommt unser Erfolg nicht über Nacht.
HOB gibt es seit Mitte der 80er Jahre. Es steckt unglaublich viel harte Arbeit dahinter so weit zu kommen und um so schöner ist es, wenn dies mit Erfolg belohnt wird.
Zweitens möchte ich die Popularität nutzen und unserem Handwerk etwas hinterlassen.

Alex: Handwerk ist ein gutes Stichwort! Ich zBsp. sehe unseren Beruf in erster Linie als Handwerk und in zweiter Linie als Kunst. Wie lautet deine Botschaft in dieser Richtung?
Akin Konizi Ich stimme mit dir in diesem Punkt 100% überein Alex.
Wir von HOB haben mittlerweile 24 Salons. Um die Qualität in unseren Salons so hoch wie nur irgendwie möglich zu halten ist erstklassige Aus und Weiterbildung das A und O. Wir müssen zuerst unser Handwerk tadellos beherrschen, bevor eine künstlerische Komponente hinzugefügt werden kann!
Wir Hairdresser arbeiten am Menschen und somit tragen wir eine Verantwortung.
Wenn unsere Kundin den Salon verlässt muss sie sich zu 100% wohl fühlen. Nur dann haben wir unseren Job erledigt.

Alex: Wie oft arbeitest du selbst noch im Salon Akin?
Akin Konizi Ich arbeite nur mehr sehr selten im Salon, obwohl ich die Arbeit im Salon liebe.
Meine Hauptaufgabe ist mein Wissen in der HOB Academy an unser Team und andere Friseure weiter zu geben. Dann ist mein Terminkalender mit Fotoshoots, Shows und anderen Projekten sehr ausgefüllt.

Alex: Und wenn du im Salon arbeitest, wieviel darf eine Kundin für einen Haarschnitt vom mehrfachen British Hairdresser of the Year auf den Tisch legen?
Akin Konizi Da ich so viele Aufgaben perfekt zu erledigen habe ist meine Zeit äußerst wertvoll.
Die Kunden bezahlen in der Regel 500,- Pfund (€ 600,-)für einen Haarschnitt von mir.



Alex: Was macht einen guten Haarschnitt für dich aus Akin?
Akin Konizi Ich sehe das ganz ähnlich wie in der Mode.
Ein guter Haarschnitt oder ein schönes Kleid wird von einem Designer erstellt der sein Handwerk perfekt beherrscht. Er sieht wie die Länge, Form und Textur aussehen muss, damit es die Trägerin optimal unterstreicht. Dann ist ein guter Haarschnitt von der Basis bis ins kleinste Detail perfekt ausgearbeitet.
Wie ein Designerkleid von sagen wir Chanel. Selbst die kleinste Naht wird mit Liebe zum Detail perfekt verarbeitet. Das macht am Ende den Unterschied.
Chanel oder H&M!?
Das eine fällt nach zwei mal Waschen auseinander, ähnlich wie ein schlechter Haarschnitt - den die Kundin zu Hause nicht wieder hinbekommt.
Ein Kleid von Chanel sieht lange gut aus. Qualität und Liebe zum Detail machen immer den Unterschied!


Alex: Viele Dank für das Interview Akin.
Akin Konizi Danke Alex, es war mir ein Vergnügen.

www.lepschi.at


-> Weitere Beiträge zu Alexander Lepschi

-> Weitere Beiträge zu Akin Konizi

Februar 2014
International (7 Bilder)

Winning Collection BHA

Haarliebhaber gesucht - auf der HAARE 2017
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | facebook.com/imSalon.de