Zentralverband sieht L'Oréal-Ausbildung kritisch
Friseur-Ausbildung

Zentralverband sieht L'Oréal-Ausbildung kritisch

L'Oréal Deutschland hat angekündigt, eine Friseurausbildung anzubieten, die eine Alternative zur dualen Ausbildung werden soll. Der Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks steht dieser neuen Ausbildungsform skeptisch gegenüber.

„Die duale Ausbildung ist der Goldstandard für eine umfassende und breit angelegte Berufskarriere im Friseurhandwerk“, sagt ZV Präsident Harald Esser. Ob es möglich ist, in nur drei Praxismonaten den Friseurberuf zu erlernen sei fraglich, heisst es weiter vom ZV.

Das Gemeinschaftsprojekt des ZV mit L'Oréal "My Beauty Career" wird vorerst ruhend gelegt, bis ein Dialog stattfinden kann.

Weitere Beiträge zum Zentralverband des deutschen Friseurhandwerks

www.friseurhandwerk.de

April 2016

Mehr zum Thema

nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.de