I love TIGI
VIP Project DACH Position für Helga Nordermeer
L’Oréal Professionnel

VIP Project DACH Position für Helga Nordermeer

Die Modernisierung der Beziehungen zu den Friseurpartnern sowie die Digitalisierung und damit einhergehend die Optimierung der internen Strukturen ist eines der strategischen Ziele für die nächsten Jahre von L’Oréal Professionelle Produkte (DPP). Dafür hat die Division unter anderem das neue Projekt „VIP“ ins Leben gerufen. „VIP“ wird Vertriebsabläufe vereinfachen und harmonisieren und auch die kaufmännische Beratung und Unterstützung der Friseurkunden dank eines integrierten Informationssystems (Sales, Education, Kundenservice) verbessern. Dieses strategische Projekt hat Helga Noordermeer in der Funktion des VIP Project Director DPP DACH (Deutschland, Österreich und Schweiz) seit September 2016 übernommen.

Helga Noordermeer war seit November 2010 als Geschäftsleiterin REDKEN Deutschland tätig. In den letzten fünfeinhalb Jahren hat sich die Marke sehr positiv entwickelt und ist eine der Referenzen am Friseurmarkt geworden. Noordermeer war 2009 als Vertriebsleiterin von Kérastase und Shu Uemura Art of Hair zur L’Oréal-Gruppe gekommen und hatte zuvor mehrere internationale Stationen im Bereich Sales absolviert. Aufgrund ihrer exzellenten Kenntnisse des Friseurmarktes, ihrer Erfahrungen im Vertrieb und im Marketing, ihrer ausgeprägten Managerkompetenz freut sich die Division, Helga Noordermeer für die Leitung dieses strategisch wichtigen Projektes gewonnen zu haben.
Ihr Nachfolger in der Position des Geschäftsführers Redken Deutschland wird Niko Testen

-> Weitere Beiträge rund um L'Oréal Professionel

September 2016

Mehr zum Thema

Hair Haus Hausmesse
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | facebook.com/imSalon.de