I love TIGI
Führungswechsel bei TRINITY – Robin Schenke ist Geschäftsführer Deutschland - im Interview
TRINITY

Führungswechsel bei TRINITY – Robin Schenke ist Geschäftsführer Deutschland - im Interview

Führungswechsel bei TRINITY – Robin Schenke ist Geschäftsführer Deutschland
Werner Schmitt geht, Robin Schenke kommt … eine spannende Herausforderung mit neuer Struktur, Umzug und vielen Plänen.

Seit Januar 2015 ist Robin Schenke Managing Director der Schweizer Premium Marke Trinity Haircare AG. Der gebürtige Holländer trat bereits 2013 dem Unternehmen bei und lenkte erfolgreich die Exportgeschicke des expandierenden Konzerns. Mit September 2016 übernimmt er nun auch die Geschäftsführung des umsatzstärksten Trinity-Landes Deutschland, welches die Trinity AG vom bisherigen Distributeur Werner Schmitt kaufte.

imSalon: Robin, die Übernahme kam recht plötzlich, wie kam es dazu?
Robin Schenke: Ja, das kam für uns alle plötzlich, obwohl Werner (Anmk. Werner Schmitt) und ich bereits seit Jahresbeginn über mögliche Szenarien sprachen. Werner plante schon länger seinen verdienten Ruhestand.

Und dann haben Sie Werner Schmitt kurzerhand seine Aktien abgekauft?
RS: Deutschland ist unser größtes Land. Und als uns klar wurde, dass sich keine passende Übergabelösung ergibt, war das erstmal ein Schock. Gleichzeitig bot sich damit aber auch eine enorme Chance und so haben wir uns entschlossen, die Aktien von Werner zu kaufen und in Deutschland selbst die Geschäfte zu lenken.

Die Übernahme ist auch mit einem Umzug und einem Wechsel in der Belegschaft verbunden.
RS:
Ja, Oppenheim als Standort gibt es nicht mehr. Der Außendienst ist zukünftig in der Schweiz angesiedelt. Der neue Innendienst bleibt in Deutschland und erhält seinen Platz bei Augsburg, wo unser europäisches Zentrallager steht. Hiermit können wir einiges an Synergien nutzen.
Gerne hätten wir alle Mitarbeiter mitgenommen, aber ein Umzug von Oppenheim nach Süd-Deutschland kam für viele nicht in Frage.

Gibt es Pläne für Schulungsorte?
RS: Oh ja, wir verlegen gerade die Schweizer Firmenzentrale nach St. Gallen. Das wird ein toller Hauptsitz, der schon lange in sorgfältiger Planung ist. Dort wird es ein 200qm großes Studio geben. In weiterer Folge sind Studios in Deutschland eingeplant.
Nun die Übernahme der Distribution in Deutschland, wie sieht es im Rest Europas aus?
RS:
Derzeit expandieren wir stark. In den kommenden Monaten starten wir mit Trinity in Slowenien und Russland, weitere Länder sind in Vorbereitung.

Österreich? Wie ist hier die Distribution in weiterer Folge geregelt?
RS: Trinity wird in Österreich seit Ende 2015 von BAJU Cosmetics und Jürgen Baumgartner vertrieben, dies wird auch so bleiben.

Welchen Herausforderungen stellt sich die Marke Trinity?
RS: Wir haben eine enorme Erfolgsstory mit Tailor’s Grooming geschaffen. Daran müssen wir mit der Marke Trinity anknüpfen, unser Image verjüngen und modernisieren.

Holland – Schweiz – Deutschland, wo wirst du denn wohnen?
RS: Holland ist meine Heimat und mit meiner Frau und unseren beiden Kindern haben wir dort unseren Wohnsitz. Allerdings bin ich ständig auf Achse und in ganz Europa unterwegs, natürlich viel in der Schweiz, aber Holland wird mein Zuhause bleiben.

Vielen Dank für das Gespräch und weiterhin viel Erfolg. Wir freuen uns schon auf den Trinity Trend Day in Mainz am 16. Oktober.

September 2016

Mehr zum Thema

Haarliebhaber gesucht - auf der HAARE 2017
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.de