Vollkommen unvollkommene Looks in London
Daily Hair Hype

Vollkommen unvollkommene Looks in London

London Fashion Week: Eugene Souleiman stylte die Frisuren zur Preen-Show. Wet, glossy & ein wenig unordentlich...

Eugene Souleiman, Creative Director bei Wella Professionals, ließ sich für die Preen by Thornton Bregazzi Show im Rahmen der London Fashion Week von Pilgern viktorianischer Zeiten inspirieren. Die unberührten Hairstyles im Wet-Look bildeten einen Kontrast zu den femininen, leichten Materialien und dem natürlichen, glossy Make-Up und verliehen den Looks einen rauen Charakter.



Wie funktioniert der Style? Eugene Souleiman erklärt's...


Die untere Haarpartie des Haares wird zuerst nach hinten geflochten, um dem Look Struktur zu geben. Danach einen Seitenscheitel ziehen und diesen mit dem Sugar Lift-Spray der EIMI-Serie fixieren, er sorgt ebenfalls für Textur und separiert gewollt die Haarsträhnen.

Der Stylist rät: „Mit den Fingern zu arbeiten sorgt für eine natürlichere, zerzaustere Textur, das ist ein skulpturaler Prozess. Man spielt mit den Haarpartien, um die Form zu unterbrechen, und legt dann willkürlich längere Strähnen um den Kopf. Das Ergebnis ist frisch, modern, unvollkommen - und das Haar jedes Models sieht anders aus.“

Zum Ausgleich wurde das Haar am Hinterkopf in einen leicht seitlich platzierten Pferdeschwanz gebunden. Schlussendlich die gesamte Frisur von der Vorderpartie ausgehend mit Trockenshampoo besprühen. Das erweckt den Eindruck, als sei das Haar durch starken Wind nach hinten geweht und an der Stirn festgeklebt worden.

Credits:
Hairstyling: Eugene Souleiman, Wella Professionals Global Creative Director and ghd Ambassador
Fotocredit: Wella Professionals

-> Weitere Beiträge zu Wella Professionals

www.wella.com

September 2017
Wella Education
nach oben
© 2017 imSalon Verlags GmbH | Newsletter | Impressum | AGB | Kontakt | Datenschutz | facebook.com/imSalon.de